Rufen Sie uns an! Gesundheitsapo.com telefonische Beratung

Medikamente zum Abnehmen rezeptfrei

Alli

(0)
Alli Kapseln zum Abnehmen lieferbar

Lida Daidaihua

(0)
Lida Daidaihua Kapseln bestellen

meridia reductil

(5)
Sibutramin kaufen

Xenical (Generic Orlistat)

(0)
Xenical Kapseln zur Behandlung von Adipositas

Was auf dieser Produktseite zu finden ist:

  1. Welche Ursachen hat Übergewicht?
  2. Welche Medikamente zum Abnehmen?
  3. Beste rezeptfreie Medikamente zum Abnehmen die wirklich helfen
    1. Abnehmmittel Xenical
    2. Mittel zum Abnehmen Meridia
    3. Alli
    4. Lida Daidaihua
    5. Slimex
  4. Was tun für das Idealgewicht

Jeder 5. Weltbewohner leidet an einem Übergewicht und versuchte mindestens einmal in seinem Leben, nach einem besten Mittel zum Abnehmen zu suchen. Das verbreitete Problem mit Übergewicht reizt die Spezialisten im Gebiet Pharmakologie dazu auf, beste Medikamente zum Abnehmen mit einer gesundheitsfreundlichen Formel zu entwickeln.

Welche Ursachen hat Übergewicht?

Das Übergewicht ist ein Ergebnis von schlechter Ernährung und unzureichendem Kalorienverbrauch. Jeder kann Extra Kilos zunehmen, wenn er kalorienreiche Lebensmittel isst und sich wenig bewegt. An Übergewicht leiden auch oft Menschen, die Alkohol regelmäßig konsumieren und diejenigen, die häufig emotionalem Stress ausgesetzt sind. Die Fettleibigkeit ist auch ein verbreitetes Problem bei den Kindern.

In den meisten Fällen erfordert das Übergewicht eine langfristige Behandlung. Die Menschen, die Extra-Kilos verlieren müssen, verwenden verschiedene Mittel zum Abnehmen. Ohne Zweifel ist die gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung eine natürliche Methode, das Gewicht zu verlieren. Im Kampf gegen Übergewicht können auch die Abnehmmittel effektiv helfen. 

Dieser Artikel wird sich den 5 besten Schlankheitspillen gewidmet. Also, welche Medikamente helfen beim Abnehmen? Medikamente zum Abnehmen rezeptfrei

Welche Medikamente gibt es zum Abnehmen?

Alle Mittel zum Abnehmen können in zwei Gruppen aufgeteilt werden:

  1. Medikamente zur inneren Anwendung (Schlankheitspillen, Fettverbrenner, Nahrungsergänzungsmittel, Tees, Kaffees, Kapseln)
  2. Mittel zur äußeren Anwendung (Pflaster, Creme und Gel gegen Cellulite, Seife, Body-Wrapping usw.

Es ist wünschenswert, die Mittel zum Abnehmen in solchen Fällen zu verwenden:

  • wenn der BMI über 30 ist; 
  • wenn der Patient an Diabetes, Bluthochdruck, Fettleibigkeit leidet und den BMI über 27 hat.

Heutzutage kann man Medikamente zum Abnehmen verschiedener Gruppe kaufen. Schlankheitsmittel können selbst das Fett nicht verbrennen, sie helfen nur dem Organismus bei der Fettverbrennung, indem sie den Appetit hemmen, den Stoffwechsel beschleunigen und usw. 

Nach einem Wirkungsmechanismus unterscheidet man solche Medikamente zum Abnehmen: Fettblocker, Appetitzügler, Kohlenhydratblocker, Sättigungsmittel und Abführmittel.
Fettblocker hemmen die Produktion des Enzyms Lipase, das Fettmoleküle abbauen soll. Sie dürfen nur in Kombination mit der fett- und kalorienreduzierter Ernährung angewandt werden. Zu dieser Gruppe gehören Lida, Xenical, Alli.

Appetitzügler reduzieren das Hungergefühl aufgrund der Auswirkungen auf das Gehirn, das für das Hungergefühl verantwortlich ist. Zu Appetitzüglern gehören solche Medikamente zum Abnehmen wie Reductil, Regenon, Alvalin und Recatol. Sie führen zur Verringerung der Nahrungsaufnahme und Kalorienzufuhr, d.h. zum Gewichtsverlust.

Die Einnahme von Kohlenhydratblockern führt zur Hemmung der Aufnahme von Kohlenhydraten. Die Anwendung von Abführmitteln fördert den Stuhlgang und die Darmentleerung.

Das Sättigungsgefühl wird durch die Verwendung der Sättigungsmittel erzeugt. Diese Mittel zum Abnehmen sollten vor dem Essen mit genug Wasser eingesetzt werden. Die Inhaltsstoffe solcher Medikamente schwellen im Magen an, fühlen ihn aus und hervorrufen ein Sättigungsgefühl.

5 Medikamente zum Abnehmen die wirklich helfen

Effektive Medikamente zum Abnehmen helfen besser, wenn Sie während der Behandlung zusätzlich Sport treiben, sich gesund und ausgewogen ernähren und gesunden Lebensstill führen.

5 beste Medikamente zum Abnehmen sind: Xenical; Meridia; Lida Daidaihua; Alli und Slimex.

Xenical

Das Abnehmmittel Xenical wird in Form von Kapseln hergestellt. Xenical basiert auf dem wirkenden Stoff Orlistat.  Sein Wirkungsmechanismus besteht darin, die Lipase zu blockieren. Lipase ist ein Verdauungsenzym bzw. ein fettspaltendes Enzym. Lipase trägt zum richtigen Abbau und zur Absorption von Nahrungsfett im Verdauungstrakt bei. Infolgedessen besteht ein starkes Hindernis für die Aufnahme von Fetten und somit für deren Akkumulation.

Die Einnahme von Xenical Kapseln trägt zum Abbau von Nahrungsfetten im Verdauungstrakt bei, wodurch deren Akkumulation beeinflusst wird. Um ein paar Kilos abzunehmen, sollte eine Kapsel mit jeder Mahlzeit im Laufe von 15 Tagen eingenommen werden. Die Behandlungskur der Adipositas kann von 6 bis 12 Monaten dauern. Während der Behandlung soll man auf fettes Essen verzichte.

Nebenwirkungen: Veränderungen von Konsistenz des Stuhlgangs, übermäßige Gasbildung im Magen-Darm-Bereich. In den meisten Fällen wird flüssiger Stuhl von krampfartigen Bauchschmerzen begleitet.

Gegenanzeigen: Cholestase; Malabsorptionssyndrom; Überempfindlichkeit gegen Wirkstoffe oder Hilfsstoffe dieses Mittels.

Meridia

Meridia wird als Abnehmmittel zur Erhaltungstherapie bei Patienten mit Adipositas eingesetzt. Es wird empfohlen, dieses Medikament morgens auf nüchternen Magen oder während der Mahlzeit einzunehmen. Die Therapiedauer hängt von der Dynamik und Verträglichkeit des Medikaments ab. Die Gesamtdauer der Einnahme von Meridia bei Patienten mit einer guten Reaktion auf Sibutramin sollte 2 Jahre nicht überschreiten. Nehmen Sie Meridia ein, korrigieren Sie Ihren Lebensstil, um der Gewichtzunahme nach der Beendigung der Therapie vorzubeugen.

Nebenwirkungen: Meridia ist in der Regel gut verträglich. Die Nebenwirkungen entwickeln sich am ehesten im ersten Monat der Behandlung. Die meisten unerwünschten Wirkungen sind schwach ausgeprägt und verschwinden ziemlich schnell.

Gegenanzeigen: Unverträglichkeit gegenüber Sibutramin oder andere Inhaltsstoffe; koronare Herzkrankheit; Herzinsuffizienz; Hypertonie; periphere Gefäßerkrankungen, Herzrhythmusstörungen; schwere Essstörungen; psychische Erkrankungen; Tourette-Syndrom; Nierenfunktionsstörungen; Drogen- oder Alkoholabhängigkeit; Schwangerschaft; Stillzeit.

Alli

Das Medikament Alli wird in Form von Kapseln hergestellt und enthält die Wirksubstanz Orlistat. Man kann dieses Medikament zum Abnehmen rezeptfrei kaufen. Es wird wie Xenical und kann dieselben Nebenwirkungen auslösen.

Lida

Diese Schlankheitspillen beschleunigen den Stoffwechsel, reduzieren den Appetit, reinigen den Körper von Giftstoffen und wirken harntreibend. Dieses Mittel zum Abnehmen enthält natürliche Inhaltsstoffe, nämlich Blätter indischer Lotosblume, Garcinia, Breitwegerich, Guarana. 

Dank Lida ist es möglich, bis zu 5 Kilos innerhalb von 1 Monat zu verlieren. Die Behandlung dauert normalerweise 1 Monat. Nehmen Sie jeden Morgen vor dem Frühstück 1 Schlankheitskapsel mit einem Glas warmes Wasser ein. Es ist notwendig zu berücksichtigen - das Medikament hat eine tonische Wirkung, daher ist es nicht wünschenswert, Tee und Kaffee gleichzeitig zu trinken.

Bei Überdosierung können Migräne, Handzittern, Reizbarkeit, Orientierungslosigkeit auftreten. Kontraindikationen: Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems; Gastritis; Schlaganfall; Schwangerschaft, Stillzeit.

Slimex

Slimex reduziert den Appetit, verbrennt intensiv Fettdepots, beschleunigt den Verbrauch von gespeicherter Energie. Während der Einnahme von Slimex nimmt die Menge der konsumierten Nahrung aufgrund des Sättigungsgefühls merklich ab.

Bei unserer Online-Apotheke haben Sie eine Möglichkeit, die ersten vier Medikamente zum Abnehmen rezeptfrei bestellen.

Wie sollten rezeptfreie Medikamente zum Abnehmen richtig eingesetzt werden?

Wenn Sie Abnehmmittel anwenden und setzen fort, sich ungesund zu ernähren, dann können Sie nicht abnehmen. Das erste, was Sie brauchen, ist eine Ernährungsumstellung. Ungesundes Essen (wie Süßigkeiten, Getreideerzeugnisse, fettes, gebratenes, salziges Essen) sollten vermieden werden.

Ausgewogene Ernährung sollte mehr frisches Obst und Gemüse; fettarme Fleisch- und Fischsorten; Meeresfrüchte und Milchprodukte enthalten. Führen Sie einmal pro Woche einen Fastentag durch und treiben regelmäßig Sport. Bei einer Adipositas wählen Sie das Gehen oder Schwimmen, weil sie die Gelenke nicht belasten.

In Zukunft kann man auch Krafttraining machen. All dies sollte während der Einnahme von Diätpillen getan werden.


Einzelnachweise

  1. Was ist Adipositas? URL: apotheken-umschau.de
  2. Salem, V., Bloom, S., Approaches to the pharmacological treatment of obesity. Expert Rev. Clin. Pharmacol. 3 (2010) 73-88.
  3. Prävention und Therapie der Adipositas. Version 2.0 (April 2014) URL: adipositas-gesellschaft.de
KATEGORIEN

Zur Verbesserung unseres Angebotes verwenden wir Cookies.Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden.Datenschutzrichtlinien