Rufen Sie uns an! Gesundheitsapo.com telefonische Beratung
Aciclovir 400 Tabletten rezeptfrei
Acivir

Acivir Aciclovir 400 Tabletten rezeptfrei

Bewerten (3) | Bewertungen lesen

Warenverfügbarkeit :auf Lager

PRODUKT-INFORMATIONEN

  • Handelsname: Acivir
  • Wirkstoff: Aciclovir
  • Wirkstoffklasse: Virostatika
  • Indikation: Infektionen mit Herpesviren
  • erhältliche Dosierung: 200 mg und 400 mg

Aciclovir 400 Tabletten rezeptfrei

PRODUKT-INFORMATIONEN

  • Handelsname: Acivir
  • Wirkstoff: Aciclovir
  • Wirkstoffklasse: Virostatika
  • Indikation: Infektionen mit Herpesviren
  • erhältliche Dosierung: 200 mg und 400 mg

  • Artikel
  • Preis
  • Menge
  • Dosis
  • Einfach online kaufen
  • Acivir
  • Preis 79.00 €
  • 30 Tbl.
  • 200 mg
  • kaufen
  • Acivir
  • Preis 97.00 €
  • 60 Tbl.
  • 200 mg
  • kaufen
  • Acivir
  • Preis 117.00 €
  • 90 Tbl.
  • 200 mg
  • kaufen
  • Acivir
  • Preis 135.00 €
  • 120 Tbl.
  • 200 mg
  • kaufen
  • Acivir
  • Preis 88.00 €
  • 30 Tbl.
  • 400 mg
  • kaufen
  • Acivir
  • Preis 103.00 €
  • 60 Tbl.
  • 400 mg
  • kaufen
  • Acivir
  • Preis 135.00 €
  • 90 Tbl.
  • 400 mg
  • kaufen
  • Acivir
  • Preis 155.00 €
  • 120 Tbl.
  • 400 mg
  • kaufen

Uns vertrauen
Tausende Kunden

aktueller Datenschutz

Telefonnummer und aktuelle Geschäftszeiten

Was sind Aciclovir Tabletten rezeptfrei?

Acivir ist ein antivirales Arzneimittel zur systemischen Anwendung. Es ist in Form der lösbaren Tabletten erhältlich. Der Wirkstoff heißt Aciclovir. Er wurde im Jahre 1979 patentiert. Eine Tablette enthält 200 mg oder 400 mg Aciclovir.

Sonstige Hilfsstoffe sind: mikrokristalline Cellulose, Maisstärke, Croscarmellose-Natrium, Siliciumdioxid, Povidon, Magnesiumstearat, Talk, Aspartam (E 951); Vanillearoma (in den Tabletten 200 mg) und Ananasaroma (in den Tabletten 400 mg).

Auf dieser Seite können Sie Aciclovir 400 Tabletten rezeptfrei kaufen. Außerdem finden Sie bei uns auch Aciclovir 200 mg.

Wozu Aciclovir 400 Tabletten rezeptfrei kaufen?

Aciclovir Tabletten rezeptfrei werden in solchen Fällen eingesetzt:

  • zur Behandlung von viralen Infektionen der Haut und der Schleimhäute, die durch das Herpes-Simplex-Virus verursacht werden, einschließlich primäres und rezidivierendes Herpes genitalis (Herpes genitalis);
  • zur Verhinderung des Wiederauftretens von den durch das Herpes-Simplex-Virus verursachten Infektionen;
  • zur Prävention einer Infektion, die durch das Herpes-Simplex-Virus bei den Menschen mit geschwächtem Immunsystem verursacht wird;
  • zur Behandlung der Infektion, die durch das Varicella-Zoster-Virus verursacht werden, wie Windpocken und Herpes Zoster;
  • zur Prävention und Behandlung der Infektionen, die durch Herpes-Virus bei Menschen mit HIV-Infektion oder durch Knochenmarktransplantation verursacht werden.

Aciclovir Wirkung

Nach der Einnahme dringt die wirkende Substanz Aciclovir in die infizierten Zellen ein und beugt der Virusvermehrung in den gesamten Körper vor. Je früher Aciclovir eingenommen wird, umso besser ist seine Wirkung. Die Wirkung kommt etwa ein bis zwei Stunden nach der Einnahme. Aciclovir wird über die Nieren ausgeschieden.

Aciclovir Dosierung und Anwendung

Vor der Einnahme sollten Aciclovir Tabletten ohne Rezept in einem Glas Wasser aufgelöst werden.

  • Erwachsene

Behandlung einer Infektion, die durch das Herpes-Simplex-Virus verursacht werden

Nehmen Sie eine Tablette 200 mg 5-mal pro Tag im Abstand von vier Stunden ein, außer zur Nachtzeit. Die Behandlung mit Aciclovir sollte 5 Tage dauern. Im Falle einer schweren Primärinfektion kann sie bis zu 10 Tage verlängert werden. Die Menschen mit Immunschwäche (z.B. nach Knochenmarktransplantation) oder Patienten mit niedriger Verdaulichkeit sollten die Einzeldosis von 400 mg anwenden. Die Behandlung sollte so schnell wie möglich nach dem Infektionsausbruch begonnen werden. Bei rezidivierenden Herpes ist es am besten, die Behandlung im Prodromalstadium oder nach Auftreten der ersten Anzeichen von Hautläsionen zu beginnen.

Verhinderung des Wiederauftretens von Infektionen, die durch das Herpes-Simplex-Virus verursacht werden

Die Patienten sollten eine Tablette Aciclovir 200 mg viermal täglich alle 6 Stunden oder eine Tablette Aciclovir 400 mg zweimal pro Tag alle 12 Stunden oral anwenden. Die Anwendungsdauer wird individuell vom Arzt verordnet.

Behandlung von Windpocken und Herpes Zoster

Zur Behandlung der Infektionen, die durch Windpocken und Herpes-Zoster-Viren verursacht werden, sollten 2 Aciclovir 400 Tabletten rezeptfrei 5-mal täglich im Abstand von 4 Stunden eingenommen werden, außer Nachtzeit. Die Behandlung sollte eine Woche dauern. Beim Patient mit schwerer Immunschwäche (z. B. nach Knochenmarktransplantation) oder bein Patient mit reduzierter Verdaulichkeit im Darm ist die intravenöse Verabreichung am besten. Beginnen Sie eine Behandlung dem Auftreten des Hautausschlages.

Prävention und Behandlung von Infektionen, die durch Herpes-Virus verursacht werden, bei den Patienten mit signifikanter Immunschwäche

Um Patienten mit signifikanter Immunschwäche zu behandeln, sollten 2 Aciclovir 400 Tabletten rezeptfrei 4-mal täglich alle 6 Stunden eingesetzt werden. Der Behandlung der Patienten nach einer Knochenmarktransplantation sollte eine intravenöse Therapie mit Aciclovir innerhalb von einem Monat vorausgehen.
In diesem Fall beträgt die Behandlungsdauer 6 Monate. Bei den Menschen mit akuter HIV-Infektion sollte die Behandlung 12 Monate dauern. Um einen positiven Effekt zu erhalten, wird es empfohlen, den Behandlungszyklus fortzusetzen.

  • Kinder

Zur Behandlung und Vorbeugung einer Infektion, die durch Herpes-Simplex-Virus verursacht werden, können bei Kindern ab 2 Jahren mit Immundefizienz die gleichen Dosen wie bei Erwachsenen verwendet werden.

Bei Windpocken sollten die Kinder im Alter zwischen 2 und 6 Jahren 400 mg und Kinder ab 6 Jahren 800 mg viermal täglich erhalten. Behandlungsdauer beträgt 5 Tage.
Kinder unter 2 Jahren dürfen diese Medikament nicht bekommen.

  • Ältere Patienten

Da ältere Patienten an einer eingeschränkten Nierenfunktion leiden können, sollte die Dosisanpassung erfolgt werden. Während der Behandlung mit Aciclovir rezeptfrei ist es notwendig, eine ausreichende Hydration des Körpers aufrechtzuerhalten.

  • Patienten mit einer Niereninsuffizienz

Acivir sollte bei einem Patient mit Niereninsuffizienz mit Vorsicht angewendet werden. Zur Vorbeugung der Infektion darf man Aciclovir 400 Tabletten rezeptfrei bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion nicht anwenden. Bei einem Patient mit schwerer Niereninsuffizienz (Kreatinin-Clearance unter 10 ml / min) sollte eine Dosis von 200 mg zweimal täglich alle 12 Stunden eingesetzt werden. Bei Windpocken und Herpes Zoster sollten die Anwender mit schwerer Niereninsuffizienz (Kreatinin-Clearance von weniger als 10 ml / min) zwei Acivir 400 Tabletten rezeptfrei zweimal täglich im Anstand von 12 Stunden erhalten. Bei Kreatinin-Clearance innerhalb von 10-25 ml / min nimmt man die Dosis von 800 mg 3-mal täglich alle 8 Stunden ein.

Aciclovir Tabletten rezeptfrei: Aciclovir Nebenwirkungen

Die unten stehenden Nebenwirkungen werden nach Organen oder Systemen und der Häufigkeit ihres Auftretens klassifiziert. Je nach Häufigkeit der Manifestationen werden sie solchen Kategorien zugeordnet: sehr oft (≥ 1/10), oft (≥ 1/100 und <1/10), gelegentlich (≥ 1/1000 und <1/100), selten (≥ 1/10000 und <1/1000), sehr selten (<1/10000).
Aciclovir Nebenwirkungen seitens der Blut und Lymphsystems: sehr selten Anämie, Thrombozytopenie, Leukopenie.

Aciclovir Nebenwirkungen seitens des Immunsystems: selten Anaphylaxie.

Das Nervensystem reagiert in Form von oft auftretenden Kopfschmerzen und Schwindel. Sehr selten können Erregung, Verwirrtheit, Tremor, Ataxie, Dysarthrie, Halluzinationen, psychotische Symptome, Krämpfe, Schläfrigkeit, Enzephalopathie oder Koma auftreten. Die oben genannten neurologischen Reaktionen sind im Allgemeinen reversibel und treten normalerweise im Fall auf, wenn Aciclovir zur Behandlung bei Patienten mit Niereninsuffizienz oder anderen Risikofaktoren eingesetzt wird.

Sehr selten kann es bei Patienten zu einer Dyspnoe kommen, eine unerwünschten Wirkung seitens der Atemwege und Brustorgane.

Aciclovir Nebenwirkungen seitens des Verdauungssystems: oft Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen.

Unerwünschte Wirkungen seitens des hepatobiliären Systems: selten reversibler Anstieg von Bilirubin- und Leberenzymen; sehr selten Gelbsucht, Hepatitis.

Aciclovir Nebenwirkungen seitens der Haut und Unterhautgewebe: oft Juckreiz, Hautausschlag (einschließlich Lichtempfindlichkeit); gelegentlich Nesselsucht, Haarausfall; selten Angioödem.

Aciclovir Nebenwirkungen seitens der Nieren und des Harnsystems: selten Erhöhung des Harnstoff- und Kreatininspiegels im Blut; sehr selten akutes Nierenversagen, Nierenschmerzen. Nierenschmerzen können mit Nierenversagen verbunden sein.

Allgemeine Störungen: sehr selten erhöhte Müdigkeit, Fieber.

Wann darf man Aciclovir Tabletten rezeptfrei nicht anwenden?

Erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Acyclovir, Valacyclovir oder anderen Komponenten der Formulierung sind die Kontraindikationen für Aciclovir Tabletten ohne Rezept. Aciclovir Tabletten rezeptfrei sind für Patienten ab 2 Jahren geeignet.

Was tun bei einer Überdosierung mit Aciclovir rezeptfrei

Symptome: Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen. Verwirrtheit, Halluzinationen, Unruhe, Krämpfe und Koma.
Behandlung: Der Patient sollte sorgfältig auf Vergiftungssymptome untersucht werden. Bei Überdosierung kann eine Magenspülung oder symptomatische Behandlung durchgeführt werden.

Aciclovir in der Schwangerschaft und Stillzeit

Bei Kindern, deren Mütter Aciclovir in der Schwangerschaft einnehmen, wurde keine angeborenen Fehlbildungen nachgewiesen. Die Einnahme von Aciclovir Tabletten rezeptfrei sind jedoch nur dann möglich, wenn der potentielle Nutzen der Einnahme für die Mutter das potenzielle Risiko für den Fötus übersteigt.
Unter Umständen sollten diese Tabletten in der Stillzeit verordnet werden.

Aciclovir Tabletten ohne Rezept: Was ist zu beachten?

Für Patienten mit Niereninsuffizienz und für ältere Menschen ist die Dosisanpassung erforderlich. Bei diesen beiden Gruppen können neurologische Nebenwirkungen auftreten und daher sollten sie ärztlich überwacht werden. Außerdem soll man die Hydration bei den Patienten aufrechterhalten, die hohen Dosen von Aciclovir rezeptfrei einnehmen.
Das Medikament enthält Aspartam, das im Körper zu Phenylalanin umgewandelt wird, daher sollte Aciclovir bei Patienten mit Phenylketonurie nicht verwendet werden.

Wie wirkt Aciclovir rezeptfrei mit anderen Arzneimitteln?

Es wurde keine klinisch wichtigen Wechselwirkungen festgestellt. Der Wirkstoff wird über die Nieren ausgeschieden, so dass alle Medikamente, die einen ähnlichen Freisetzungsmechanismus aufweisen, die Konzentration von Acyclovir im Blutplasma erhöhen können. Probenecid und Cimetidin verlängern die Halbwertszeit von Acyclovir. Bei gleichzeitiger Einnahme mit Immunsuppressiva wird bei der Behandlung von Patienten nach einer Organtransplantation der Aciclovirspiegel erhöht.

Bei unserer sicheren Online Apotheke gesundheitsapo.com kann jeder Aciclovir Tabletten ohne Rezept kaufen. Bei uns sind Aciclovir 400 Tabletten rezeptfrei zugänglich.

Auch verfügbar unter anderen Handelsnamen

Aciclostad Zovirax Acerpes

Kundenbewertungen

4.7/5
würden uns
einem Freund
empfehlen

Sagen Sie uns

Ihre Meinung!

Nicht schlecht

Das Medikament verhindert das Auftreten neues Herpes. Die Wunde mit Herpes wird austrocknet und schon eine Woche der Einnahme entsteht an ihrem Platz ein rötlicher Fleck. Es ist noch besser, Tabletten zusammen mit Aciclovir Salbe einzusetzen, dann erfolgt der Heilungsprozess noch schneller. Und nun zu Nebenwirkungen... Morgens hatte ich Übelkeit und Magenbeschwerden nach der Tabletteneinnahme. Ein wesentlicher Nachteil ist außerdem der Einnahmeschema: eine Tablette 5 mal täglich. Man kann leicht die Dosis verpassen. Tabletten helfen, viel schneller Virus zu bekämpfen, als Einnahme einer Salbe. Schon seit 6 Monaten nach der Behandlung habe ich Herpes nicht mehr.

von Femke_H.
02-08-2018
Effektiv gegen Lippenherpes

Herpes Simplex an den Lippen tritt bei mir oft auf. Diese Tabletten helfen immer dagegen ganz super. Nach ca. 5 Tagen ist der Lippenherpes fast ganz abgeheilt. Ich habe Aciclovir immer im Haus.

von Emma
11-03-2018
Es hilft wirklich

Hallo, ich neige zu Herpes an den Lippen. Früher benutzte ich Zovirax Salbe. Nach ihrer Anwendung waren meine Lippen krustig und rissig. Mit den Aciclovir Tabletten war die Situation ganz anders. Mein Lippenherpes war am vier Tagen weg.

von anna.maria
10-02-2018
Bewertung schreiben
KATEGORIEN
Das Team der Apotheke gesundheitsapo.com

Kompetenz

und Erfahrung

Ihre Apotheke im Web

Zur Verbesserung unseres Angebotes verwenden wir Cookies.Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden.Datenschutzrichtlinien