icon_covid

Wir arbeiten während der Corona-Pandemie weiter für Sie und halten Sie über unsere Neuigkeiten auf dem Laufenden. Die tagesaktuellen Fallzahlen in Deutschland und weltweit finden Siehier

Rufen Sie uns an! Gesundheitsapo.com telefonische Beratung
35001

Allopurinol kaufen rezeptfrei

Bewerten (1) | Bewertungen lesen

Warenverfügbarkeit :auf Lager

PRODUKT-INFORMATIONEN

  • Handelsname: Allopurinol Generika
  • Wirkstoff: Allopurinol
  • Wirkstoffklasse: Urikostatika
  • Indikation: chronische Gicht
  • erhältliche Dosierung: 100 mg, 300 mg

35001

PRODUKT-INFORMATIONEN

  • Handelsname: Allopurinol Generika
  • Wirkstoff: Allopurinol
  • Wirkstoffklasse: Urikostatika
  • Indikation: chronische Gicht
  • erhältliche Dosierung: 100 mg, 300 mg

  • Artikel
  • Preis
  • Menge
  • Dosis
  • Einfach online kaufen
  • Allopurinol Generika
  • Preis 93.00
  • 30 Tabl.
  • 100 mg
  • kaufen
  • Allopurinol Generika
  • Preis 125.00
  • 60 Tabl.
  • 100 mg
  • kaufen
  • Allopurinol Generika
  • Preis 141.00
  • 90 Tabl.
  • 100 mg
  • kaufen
  • Allopurinol Generika
  • Preis 157.00
  • 120 Tabl.
  • 100 mg
  • kaufen
  • Allopurinol Generika
  • Preis 177.00
  • 180 Tabl.
  • 100 mg
  • kaufen
  • Allopurinol Generika
  • Preis 95.00
  • 30 Tabl.
  • 300 mg
  • kaufen
  • Allopurinol Generika
  • Preis 129.00
  • 60 Tabl.
  • 300 mg
  • kaufen
  • Allopurinol Generika
  • Preis 147.00
  • 90 Tabl.
  • 300 mg
  • kaufen
  • Allopurinol Generika
  • Preis 165.00
  • 120 Tabl.
  • 300 mg
  • kaufen
  • Allopurinol Generika
  • Preis 189.00
  • 120 Tabl.
  • 300 mg
  • kaufen

Uns vertrauen
Tausende Kunden

aktueller Datenschutz

Telefonnummer und aktuelle Geschäftszeiten

Was auf dieser Produktseite steht:

  1. Was ist Allopurinol?
  2. Wie wirkt Allopurinol?
  3. Wie wird Allopurinol eingenommen?
  4. Welche Nebenwirkungen hat Allopurinol?
  5. Wann darf man nicht Allopurinol kaufen?
  6. Wie wechselwirkt Allopurinol 300 mit anderen Medikamenten?
  7. Wo Allopurinol kaufen rezeptfrei?

Was ist Allopurinol?

Allopurinol ist ein Medikament aus der Gruppe der Urikostatika zur Behandlung von chronischer Gicht. Es steht auf der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation seit 1977.

Allopurinol wird zur Verringerung eines erhöhten Harnsäurewertes im Blut eingesetzt. Es kommt bei einer Gicht, bestimmten Arten von Nierensteinen und Nierenfunktionsstörungen, einer Behandlung von bösartigen Krebserkrankungen und einigen anderen Erkrankungen zum Einsatz. Bei der Gicht baut sich die Harnsäure in Form von Salzkristallen in den Gelenken und Muskelbändern auf. Diese Kristalle führen zur Entwicklung von Entzündungsreaktionen. Die Entzündungsreaktionen tragen zur Entwicklung von Ödemen des periartikulären Gewebes, übermäßiger Empfindlichkeit und Schmerzen bei leichter Berührung bei. Bei der Bewegung in den Gelenken können starke Schmerzen auftreten.

Anwendungsgebiete für Erwachsene:

  • Hyperurikämie;
  • Krankheiten, die durch einen erhöhten Harnsäurewert im Blut verursacht werden, insbesondere bei Gicht, Nierensteinen;
  • primäre und sekundäre Hyperurikämie bei verschiedenen Hämoblastosen (akute Leukämie, chronische myeloische Leukämie, Lymphosarkom);
  • sekundäre Hyperurikämie verschiedener Ätiologien;
  • Zytostatika und Strahlentherapie von Tumoren;
  • Schuppenflechte;
  • Glukokortikosteroid-Behandlung.

Anwendungsgebiete für Kinder:

  • Uratnephropathie durch Behandlung von Leukämie;
  • sekundäre Hyperurikämie (verschiedener Ätiologie);
  • angeborener Enzym-Mangel, insbesondere Lesch-Nien-Syndrom und angeborener APRT-Mangel.

Allopurinol wird in Form von Tabletten hergestellt. Bei unserer Apotheke können Sie die Tabletten zu 100mg und 300mg Allopurinol rezeptfrei kaufen.

Wie wirkt Allopurinol?

Die Wirkungsweise besteht in der Hemmung des Enzyms Xanthinoxidase und im Abbau von Hypoxanthin zu Harnsäure. Die Halbwertzeit beträgt 1-2 Stunden.

Wie wird Allopurinol eingenommen?

Die Dosierung von Allopurinol wird individuell vom Arzt festgelegt. Das Präparat wird durch den Mund mit genug Wasser genommen. Beim milden Schweregrad der Erkrankung beträgt die empfohlene Dosis für Erwachsene 100-200 mg / Tag. Im Fall von mittelschweren Erkrankungen wird die Dosis in Höhe von 300-600 mg pro Tag verschieden. Bei schweren Erkrankungen liegt die Tagesdosis von Allopurinol bei 700-900 mg.

Das Medikament sollte einmal täglich nach den Mahlzeiten mit viel Wasser eingenommen werden. Wenn die Tagesdosis 300 Milligramm überschreitet oder die Symptome einer Unverträglichkeit aus dem Magen-Darm-Trakt beobachtet werden, soll die Medikamentengabe auf mehrere Tabletten am Tag aufgeteilt werden.

Die Anfangsdosis liegt bei 100mg einmal pro Tag. Die Dosis wird schrittweise erhöht, bis gewünschte Ergebnisse erreicht.

Wenn die Allopurinol-Dosis alle 1-3 Wochen erhöht wird, muss die Harnsäurekonzentration im Blutserum bestimmt werden.

Allopurinol wird in der pädiatrischen Therapie selten eingesetzt. Ausnahmen machen bösartige onkologische Erkrankungen (insbesondere Leukämie) und einige enzymatische Störungen (z. B. Lesch-Nyhan-Syndrom).

Für die Kinder unter 15 Jahren werden 10 bis 20 mg pro kg Körpergewicht pro Tag verordnet. Die Höchstdosis beträgt 400 mg pro Tag.

Für ältere Patienten ist die Dosisanpassung erforderlich.

Welche Nebenwirkungen hat Allopurinol?

Wie jedes Medikament kann auch Allopurinol eine Reihe der Nebenwirkungen seitens der Organe und Systeme im Körper hervorruffen.

So kann dieses Medikament in den Einzelfällen seitens des Herz-Kreislauf-Systems arterielle Hypertonie und Bradykardie verursachen.

Hier ist eine Liste der Nebenwirkungen von Allopurinol:

  • seitens des Verdauungssystems: Durchfall, dyspeptische Phänomene (einschließlich Übelkeit, Erbrechen), Hepatitis, Leberfunktionsstörung, Stomatitis, Steatorrhoe;
  • seitens des zentralen Nervensystems und des peripheren Nervensystems: Müdigkeit, Schwäche, Schwindel, Kopfschmerzen, Ataxie, Schläfrigkeit, Depression, Koma, Parästhesie, Parese, Sehstörungen, Krämpfe, Neuropathie, Katarakte, Geschmacksstörungen;
  • seitens des blutbildenden Systems: aplastische Anämie, Thrombozytopenie, Agranulozytose, Leukopenie;
  • seitens des Harnsystems: interstitielle Nephritis, Hämaturie, Ödeme, Urämie;
  • seitens des endokrinen Systems: Impotenz, Unfruchtbarkeit, Gynäkomastie, Diabetes mellitus.
  • seitens des Stoffwechsels: Hyperlipidämie.

Möglich sind auch allergische Reaktionen, wie Hautausschlag, Hyperämie, Juckreiz. In einigen Fällen können die Patienten angioimmunoblastische Lymphadenopathie, Arthralgie, Fieber, Eosinophilie, Fieber, Stevens-Johnson-Syndrom, Lyell-Syndrom haben.

Wann darf man nicht Allopurinol kaufen?

Indem Sie das Generikum Allopurinol kaufen, sollten Sie folgende Gegenanzeigen in Betracht ziehen:

  • Überempfindlichkeit gegen Allopurinol;
  • ausgeprägte Nieren- und Leberfunktionsstörung;
  • Schwangerschaft;
  • Stillzeit;
  • Kinderalter (bis 3 Jahren).

Wie wechselwirkt Allopurinol 300 mit anderen Medikamenten?

Urikosurika und Salicylate in hohen Dosen verringern die Aktivität von Allopurinol.

Bei gleichzeitiger Anwendung von Allopurinol wird die Wirkung von Cumarin-Antikoagulanzien, Adenin-Arabinosid sowie hypoglykämischen Arzneimitteln (insbesondere bei eingeschränkter Nierenfunktion) verstärkt.

Bei gleichzeitiger Einnahme von Allopurinol und Zytostatika manifestiert sich die myelotoxische Wirkung häufiger als bei getrennter Anwendung.

Wo Allopurinol kaufen rezeptfrei?

Sie können bei unserer Versandapotheke Allopurinol rezeptfrei bestellen. Wir bietet es in 2 Dosierungen (100mg und 300 mg) zu erschwinglichen Preisen. Wir sind ein seriöser Internetanbieter und liefern EU-weit.

Verfasst von Robert Diederich am 23.10.2020

Zuletzt aktualisiert von Lena Achen am 23.10.2020

Geprüft von: Prof. Dr. Robert Thimme

doctor

Prof. Dr. Robert Thimme

Prof. Dr. Robert Thimme ist Ärztlicher Direktor der Klinik für Innere Medizin II – Gastroenterologie, Hepatologie, Endokrinologie und Infektiologie – im Universitätsklinikum Freiburg. Seit 2019 unterstützt Prof. Dr. Robert Thimme das Team der Apotheke Gesundheitsapo.com bei der medizinischen Textprüfung.

Mehr über den Arzt

Die beliebtesten Medikamente unserer Kunden

Kundenbewertungen

4/5
würden uns
einem Freund
empfehlen

Sagen Sie uns

Ihre Meinung!

Gut

Ich nehme Allopurinol gegen akute Gichtanfälle. Bis jetzt vertrage ich es normal, keinerlei Nebenwirkungen.

von Stephanie
23-10-2020
Bewertung schreiben
KATEGORIEN
Das Team der Apotheke gesundheitsapo.com

Kompetenz

und Erfahrung

Ihre Apotheke im Web

Zur Verbesserung unseres Angebotes verwenden wir Cookies.Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden.Datenschutzrichtlinien