Rufen Sie uns an! Gesundheitsapo.com telefonische Beratung
4001
Amoxil

Amoxicillin kaufen

Bewerten (3) | Bewertungen lesen

Warenverfügbarkeit :auf Lager

PRODUKT-INFORMATIONEN

  • Handelsname: Amoxil
  • Wirkstoff: Amoxicillin
  • Wirkstoffklasse: β-Lactam-Antibiotika
  • Indikation: bakterielle Infektionskrankheiten
  • erhältliche Dosierung: 500 mg

4001

PRODUKT-INFORMATIONEN

  • Handelsname: Amoxil
  • Wirkstoff: Amoxicillin
  • Wirkstoffklasse: β-Lactam-Antibiotika
  • Indikation: bakterielle Infektionskrankheiten
  • erhältliche Dosierung: 500 mg

  • Artikel
  • Preis
  • Menge
  • Dosis
  • Einfach online kaufen
  • Amoxil
  • Preis 57.00 €
  • 30 Tbl.
  • 500 mg
  • kaufen

Uns vertrauen
Tausende Kunden

aktueller Datenschutz

Telefonnummer und aktuelle Geschäftszeiten

Was ist Amoxicillin?

Amoxicillin (Handelsname Amoxil) ist ein Breitbandantibiotikum zur Behandlung der bakteriellen Infektionskrankheiten. Dieses Arzneimittel besitzt den Wirkstoff namens Amoxicillin. Das Medikament Amoxil wird in Form von Tabletten vermarktet.

Bei uns können Sie Amoxicillin kaufen ohne Rezept, um die durch bakterielle Infektion entstehenden Beschwerden loszuwerden. Die Behandlung mit Amoxicillin rezeptfrei sollte bei einer bakteriellen Infektion schnellstmöglich angefangen werden.

Wie wirkt Amoxicillin?

Der Wirkstoff Amoxicillin verfügt über die bakteriziden Eigenschaften. Er hemmt bakteriellen Zellwandsynthese und inhibiert die Transpeptidasen.

Wie lange bleibt Amoxicillin im Körper?

Amoxicillin rezeptfrei ist ein gut verträgliches Arzneimittel, das gut absorbiert und schnell aus dem Darm aufgenommen wird. Es erreicht seine maximale Konzentration im Serum schon 2 Stunden nach der Einnahme. Die Halbwertszeit beträgt 1,5 Stunden. Es wird in unveränderter Form über die Nieren ausgeschieden (60-70%).

Wozu Amoxicillin kaufen ohne Rezept?

Amoxicillin rezeptfrei nimmt man bei bakteriellen Infektionskrankheiten ein, deren Erreger gegen Antibiotika empfindlich sind. So wird es bei solchen Infektionen verordnet: bei Atemwegs-, Harnwegs- und Hautinfektionen; bei Magen-Darm-Infektionen sowie auch bei den gynäkologischen Infektionen.

In Kombination mit Metronidazol oder Clarithromycin wird Amoxicillin ohne Rezept zur Behandlung von Helicobacter-pylori-assoziierten Erkrankungen des Verdauungstraktes verwendet.

Amoxil (Amoxicillin) Dosierung

Das Medikament wird oral verabreicht (unabhängig von der Mahlzeit). Dosierung wird individuell unter Berücksichtigung der Krankheitsmerkmale festgelegt. Empfohlene Dosierung für Erwachsene und Kinder über 10 Jahren mit Infektionen von leichter oder mittlerer Schwere beträgt 500 - 750 mg zweimal täglich; für Kinder im Alter zwischen 3 und 10 Jahren ensptechend 375 mg 2-mal oder 250 mg 3-mal pro Tag.

Die Tagesdosis für Kinder beträgt 30-60 mg pro Kilo Körpergewicht und sollt in 2-3 Dosen geteilt werden. Bei chronischen Erkrankungen, Rückfällen oder schweren Erkrankungen bei Erwachsenen wird die Dosis von 0,75-1 g dreimal täglich verschrieben; Kinder sollten 60 mg / kg Körpergewicht, aufgeteilt in 2 - 3 Aufnahme erhalten. Die maximale Tagesdosis für Erwachsene beträgt 6 g.

Bei akuter Gonorrhoe nimmt man 3 Gramm Amoxil in Einzeldosis in der Kombination mit 1 Gramm Probenecid ein. Zur Helicobacter-pylori-Eradikation beim Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür wird Amoxil im Rahmen einer komplexen Therapie in solchen Dosierungen verordnet:

  1. innerhalb von 7 Tagen: Amoxicillin 1 Gramm zweimal täglich + Clarithromycin 500 mg zweimal täglich + Omeprazol 40 mg für 1 oder 2 Einnahmen;
  2. innerhalb von 7 Tagen: Amoxicillin 0,75-1 g zweimal pro Tag + Metronidazol 400 mg dreimal pro Tag + Omeprazol 40 mg für 1 oder 2 Einnahmen.

Maximale Tagesdosis für Erwachsene liegt bei 6 g. Die Einnahme des Arzneimittels sollte innerhalb von 2-3 Tagen nach dem Verschwinden der Krankheitssymptome fortgesetzt werden. Bei leichten bis mittelschweren Infektionen wird das Medikament innerhalb von 5-7 Tagen eingenommen. Bei Infektionen durch β-hämolysierende Streptokokken sollte die Behandlungsdauer mindestens 10 Tage betragen.

Amoxicillin rezeptfrei: Amoxicillin Nebenwirkungen

Bevor Amoxicillin kaufen ohne Rezept, beachten Sie bitte die Nebenwirkungen. Unten sind mögliche Amoxicillin Nebenwirkungen gelistet:

  • allergische Reaktionen: Hautausschlag, Juckreiz, Nesselsucht, Hautrötung, Fieber, sehr selten Erythema multiforme, toxische epidermale Nekrolyse, Hyperkeratose, bullöse exfoliative Dermatitis, Ekzem, Enanthem, anaphylaktischer Schock und Angioödem, Serumkrankheit, Vaskulitis;
  • Amoxicillin Nebenwirkungen seitens des Verdauungstraktes: Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Appetitlosigkeit, Mundtrockenheit, Geschmacksstörungen, Blähungen, Unwohlsein und Bauchschmerzen, Colitis, schwarze Haarzunge;
  • Amoxicillin Nebenwirkungen seitens des Harnsystems: selten interstitielle Nephritis;
  • seitens des blutbildenden Systems: selten hämolytische Anämie, reversible Thrombozytopenie, Eosinophilie, reversible Leukopenie (einschließlich Neutropenie, Agranulozytose), Erhöhung der Prothrombinzeit;
  • seitens der Leber und der Gallenwege: leichte Erhöhung der Leberenzyme, sehr selten Hepatitis, Gelbsucht;
  • Amoxicillin Nebenwirkungen seitens des zentralen und peripheren Nervensystem: selten Angst, Unruhe, Schlaflosigkeit, Bewusstseinsverlust, Verhaltensstörung, Hyperkinesie, Schwindel, Kopfschmerzen. Bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion sind Krämpfe möglich;
  • andere Nebenwirkungen: allgemeine Schwäche, Entwicklung einer Superinfektion, Kandidose usw.

Wann ist Amoxicillin rezeptfrei kontraindiziert?

Überempfindlichkeit gegen Amoxicillintrihydrat und andere Komponenten des Arzneimittels und / oder andere P-Lactam-Antibiotika; infektiöse Mononukleose, lymphozytische Leukämie und Stillzeit sind die Gegenanzeigen für Amoxicillin rezeptfrei.

Amoxicillin ohne Rezept: Schwangerschaft und Stillzeit

Eine teratogene Wirkung dieser Tabletten wurde nicht festgestellt. Wenn Sie jedoch das Medikament Amoxil Amoxicillin in der Schwangerschaft verwenden sollten, ist es im Voraus erforderlich, das Verhältnis des potenziellen Risikos für den Fötus und den erwarteten Nutzen für die Frau zu bewerten. Amoxicillin 500 mg kann in geringen Mengen in die Muttermilch übergehen. Die Anwendung während der Stillzeit ist jedoch möglich. Aber um eine mögliche Sensibilisierung des Kindes zu vermeiden, wird es empfohlen, nicht zu stillen.

Amoxicillin kaufen und Überdosierung vermeiden

Symptome: Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Störungen des Wasser- und Elektrolythaushaltes.
Behandlung: Magenspülung, Einnahme von Enterosorbenten (Aktivkohle), Salzabführmittel, Korrektur des Wasser- und Elektrolythaushaltes, unter Umständen noch Hämodialyse.

Gleichzeitige Einnahme von Amoxicillin 500 mg mit anderen Präparaten und Arzneistoffen

Bei gleichzeitiger Anwendung mit oralen Kontrazeptiva sinkt ihre Wirksamkeit und es besteht die Möglichkeit einer Blutung. Die Absorption von Digoxin wird höher. Die gleichzeitige Gabe führt zur Reduzierung von Clearance und Erhöhung der Toxizität von Methotrexat. Die Ausscheidung des Arzneistoffes Amoxicillin aus den Nieren erfolgt langsamer, wenn es gleichzeitig mit Probenecid, Oxyphenbutazon, Phenylbutazon, Acetylsalicylsäure, Indometacin und Sulfinperazonom eingenommen wird. Medikamente mit einer bakteriostatischen Wirkung, wie Tetracycline, Makrolide, Chloramphenicol können die bakterizide Wirkung von Amoxicillin 500 mg neutralisieren.

Bei gleichzeitiger Anwendung mit Allopurinol ist es möglich, die Häufigkeit der allergischen Hautreaktionen zu erhöhen. Gleichzeitige Verwendung mit Antazida reduziert die Absorption von Amoxicillin. Bei gleichzeitiger Einnahme mit Antikoagulanzien ist eine Prothrombinzeitkontrolle erforderlich, da die Wahrscheinlichkeit einer Blutung steigt. Durchfall kann die Aufnahme anderer Medikamente verringern und die Wirksamkeit des Medikaments Amoxil reduzieren. Amoxil Amoxicillin 500 mg kann die Konzentration von Östradiol im Urin schwangerer Frauen verringern.

Amoxicillin ohne Rezept: Darauf sollten Sie achten

Gegen Anwendung der Tabletten Amoxicillin 500 mg spricht eine Überempfindlichkeit gegen Cephalosporin und Penicillin. Die gleichzeitige Anwendung kann zu einer Kreuzallergie mit anderen fS-Lactam-Antibiotika führen.

Sollte Amoxicillin lange Zeit oder wiederholt eingesetzt werden, kann eine resistente Mikroflora schneller wachsen. Als Folge entwickeln sich die Superinfektionen.
Amoxicillin ohne Rezept ist kontraindiziert für die Patienten mit schweren Verdauungsstörungen, darunter Durchfall und Erbrechen, um ein Risiko einer reduzierten Resorption zu vermeiden.

Mit Vorsicht sollte Amoxicillin 500 mg bei Patienten mit einer allergischen Diathese und Asthma in der Vorgeschichte, mit viralen Infektionen und einer akuten lymphatischen Leukämie verordnet werden. Bei eingeschränkter Nierenfunktion ist eine Dosisanpassung erforderlich. Hohe Konzentrationen von Amoxicillin im Urin können eine Bildung des Medikament-Sediments im Katheter verursachen. Deshalb sollten Katheter regelmäßig überprüft werden.

Bei Kindern kann Amoxicillin die Zahnfarbe verändern, deshalb sollte der Mund streng gepflegt werden. Wenn beim Patient ein anaphylaktischer Schock oder andere schwere allergische Reaktionen nach der Einnahme dieser Tabletten entstehen, sollten spreziellen Sofortmaßnamen getroffen wenden, wie künstliche Beatmung, Epinephrin (intravenös), Einnahme von Antihistaminika, Kortikosteroiden usw. Solche Patienten sollten unter fachärztlicher Aufsicht sein.

Amoxicillin kaufen ohne Rezept können Sie gerade hier, auf dieser Website. Amoxicillin 500 mg ist eine Behandlung von bakteriellen Infektionskrankheiten.

Auch verfügbar unter anderen Handelsnamen

Amoxibeta Amoxypen Baktocillin

Kundenbewertungen

4.7/5
würden uns
einem Freund
empfehlen

Sagen Sie uns

Ihre Meinung!

Antibiotikum des breiten Spektrums

Ich wurde von Tracheitis so unerwartet betroffen. Ich hatte Urlaub, blieb im Hause... Und nun die Temperatur 37,6; ein starker Husten mit Schleim. Eine Bekannte empfiehlt mir Amoxil. Dieses Arzneimittel hat ein breites Wirkungsspektrum, hilft sowohl bei Lungeninfektionen, als auch bei Blasenentzündung. Schon nach Einnahme der zweiten Pille hatte ich weniger Druck in den Bronchien. Die hohe Temperatur hatte ich nur einen Tag. Amoxil wirkt ohne Nebenwirkungen. Gleichzeitig nahm ich auch Hustensaft. Amoxil hat geholfen, Komplikationen zu vermeiden und eine starke Entzündung ziemlich schnell zu behandeln.

von Eva_T
15-06-2018
Effektiv bei obstruktiver Bronchitis

Die Pillen Amoxil wurden meinem Bruder bei einer schweren obstruktive Bronchitis verschrieben. Er hatte Husten, Fieber, Schwitzen und Schwäche… Dabei halfen gewöhnliche Mittel gegen Husten und Erkältung nicht und es gab nur einen Weg, ein Antibiotikum einzusetzen. Er nahm diese Pillen zweimal täglich seit fünf Tagen. Schon am Abend des zweiten Behandlungstags fühlte er sich besser. Gott sei Dank konnte er die Krankheit in Griff haben. Ich möchte aber dazu sagen, dass das Antibiotikum eine so heikle Sache ist, die nicht nur Bakterien abtötet, sondern auch unsere Gesundheit. So nehmt ihr während der Behandlung mit einem Antibiotikum etwas ein, um die Darmflora aufzubauen, na ja, zumindest Naturjoghurt.

von Eske
12-03-2018
Schnelle Heilung

Kürzlich hatte meine Tochter Angina. Der Arzt hat das Antibiotikum Amoxil verschrieben. Bei Antibiotika bin ich immer vorsichtig, da meine Tochter nach ihrer Einnahme mal Ausschlag, mal Durchfall hatte. Bei diesem Antibiotikum hatte sie aber keine Nebenwirkungen. Amoxil hat ganz gut geholfen. Wir nahmen eine halte Tablette zweimal pro Tag seit fünf Tagen. Der einzige Nachteil für uns war aber ein bitterer Geschmack der Tabletten. Amoxil kann ich nur weiter empfehlen, aber nur nach Rücksprache mit dem Arzt.

von Helga
12-02-2018
Bewertung schreiben
KATEGORIEN
Das Team der Apotheke gesundheitsapo.com

Kompetenz

und Erfahrung

Ihre Apotheke im Web

Zur Verbesserung unseres Angebotes verwenden wir Cookies.Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden.Datenschutzrichtlinien