Rufen Sie uns an! Gesundheitsapo.com telefonische Beratung

Tabletten gegen Herpes rezeptfrei

Aciclovir

(2)
Aciclovir Tabletten kaufen

Acivir

(5)
Aciclovir 400 Tabletten rezeptfrei

Zovirax

(2)
Zovirax 200 Tabletten

Viele Menschen sind auf der Suche nach Tabletten gegen Herpes rezeptfrei, da diese Virusinfektion sehr verbreitet ist. Herpes ist ansteckend und wird leicht von einer Person zur anderen übertragen.

Herpes: Arten und Behandlung

Um Herpes effektiv zu behandeln, soll man allererste seine Art bestimmen und nur dann eine Behandlung mit Tabletten gegen Herpes durchführen.

Man unterscheiden folgende Infektionen mit Herpesviren:

  • Herpes-simplex-Virus 1 (orales Virus) entwickelt sich meistens am Nasolabialwinkel und an den Lippen. Die Virusinfektion kann auch bei Neugeborenen auftreten. Es wird schnell los, ohne spezielle Mittel gegen Herpes einzusetzen. Man kann jedoch seine Heilung durch eine lokale Behandlung beschleunigen.
  • Genitalherpes wird durch einen ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen. Zur Behandlung können Mittel gegen Lippenherpes in Kombination mit anderen Behandlungsmethoden verordnet werden.
  • Varizella-Zoster-Virus wird durch Tröpfchen übertragen und bleibt im Körper lebenslang. In diesem Fall wird eine symptomatische Behandlung eingesetzt.
  • Epstein-Barr-Virus verursacht ein Pfeiffer-Drüsenfieber bei Immundefekten und kann zu einem Burkitt-Lymphom führen. Die Behandlung wird unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt.
  • Zytomegalievirus persistiert lebenslang latent im Wirtsorganismus. Wird das Immunsystem schwer beeinträchtigt, kann es zur Reaktivierung des Zytomegalieviruses führen. Es infiziert die Augen, das zentrale Nervensystem, die Bauchspeicheldrüse und Milz. Um Symptome zu lindern, werden antivirale Tabletten gegen Herpes und die Medikamente zur Stärkung der Immunität verordnet. Das Zytomegalievirus kann auch Multiple Sklerose auslösen, die eine komplexe Behandlung erfordert. Dieses Virus ist durch Depressionen, Schlafstörungen, subfebrile Temperatur, allgemeine Schwäche und vergrößerte Lymphknoten charakterisiert. So sollten die Maßnahmen zur Stärkung des Immunsystems getroffen werden.

Welche Mittel gegen Herpes gibt es?

Die Behandlungsschema wird vom Arzt verordnet. Die Behandlung von Herpes-Simplex-Viren vom Typ 1 wird normalerweise ohne Tabletten erfolgt. In anderen Fällen können Medikamente gegen Herpes separat oder i Kombination mit anderen Hilfsmitteln eingesetzt werden. Sie verbessern die Immunität und helfen die Infektion schneller loszuwerden.

Antivirale Tabletten gegen Herpes rezeptfrei

Antivirale Tabletten gegen Herpes rezeptfrei stoppen eine Vermehrung der Viruspartikel und dadurch kann sich die Infektion weiter nicht mehr ausbreiten. Die verbreitetsten Tabletten gegen Herpes sind Zovirax, Famvir und Valtrex. Sie haben ein ähnliches Wirkungsspektrum, basieren jedoch auf verschiedenen chemischen Verbindungen, nämlich Acyclovir, Famciclovir und Valaciclovir entsprechend. Manchmal werden auch bei Herper Medikamente mit Interferon verschrieben, die das Herpesvirus unterdrücken sollen. Ihre Wirksamkeit ist aber klinisch nicht bewiesen.

Immunstimulierende Tabletten gegen Herpes

Die Tabletten Amixin und Cycloferon steigern die Produktion von Interferon und erhöhen die Immunität.

Polyoxidonium und Groprinosin beschleunigen die Reifung von Leukozyten. Diese Tabletten gegen Herpes werden selten verordnet, da ihre Sicherheit und Wirksamkeit umstritten sind.

Liste der Mittel gegen Herpes

Obwohl es heutzutage mehrere Mittel gegen Herpes gibt, ist diese Infektion nicht heilbar, weil unser Körper das Virus nicht vollständig zerstören kann. Wirksame Tabletten gegen Herpes lindern nur auftretende Symptome. Diese schützen vor Rückfällen nicht.

Tabletten gegen Herpes: Valaciclovir

Medikamente mit dem Wirkstoff Valaciclovir wirken besser gegen Herpes an der Schleimhäute und eignen sich für Vorbeugung von Herpes und auch von Zytomegalievirus-Infektion bei Organtransplantationen. Da die Wirksamkeit solcher Mittel bei Patienten unter 12 Jahren nicht untersucht wurde, sind sie für solche Patienten nicht empfohlen.

Tabletten gegen Herpes ohne Rezept: Aciclovir

Diese Tabletten werden bei einem Lippenherpes, Genitalherpes, einer Windpocken und Gürtelrose verschrieben. Kontraindiziert sind sie bei einer Überempfindlichkeit gegen den Hauptstoff, in der Stillzeit und im Alter unter 3 Jahren. Diese wirksame Pillen sind ein Teil der Komplexbehandlung nach Knochenmarktransplantation oder HIV-Behandlung.

Acivir Tabletten gegen Herpes rezeptfrei

Das Wirkprinzip und der Hauptwirkstoff ähneln dem Mittel Aciclovir. Acivir Tabletten kosten jedoch niedriger. Sie werden zur Therapie der Infektionen mit Herpesviren angewendet. Man darf Acivir in solchen Fällen nicht einnehmen:

  • bei Überempfindlichkeit gegen den Hauptwirkstoff und andere Hilfsstoffe
  • im Alter bis zu 2 Jahren.

Zovirax Tabletten gegen Herpes rezeptfrei

Zovirax ist ein antivirales Medikament, das bei der Behandlung von Herpesviren eingesetzt wird.

Anwendungsgebiete:

  • Behandlung von Infektionen der Haut und der Schleimhäute, die durch das Herpes-simplex-Virus verursacht werden;
  • Vorbeugung vom Wiederauftreten der Infektionen, die durch das Herpes-simplex-Virus bei Patienten mit normalem Immunsystem ausgelöst werden;
  • Prävention von durch das Herpes-simplex-Virus ausgelösten Infektionen bei Patienten mit schwachem Immunsystem;
  • Behandlung von Windpocken und Herpes Zoster;

Valtrex Tabletten gegen Herpes

Der Wirkstoff heißt Valacyclovir, der die Bildung von DNA eines Virus und seine weitere Reproduktion stoppt. Valtrex wird bei Herpes simples, Genitalherpes und Gürtelrose angewendet. Es wird auch zur Vorbeugung von Cytomegalovirus bei Organtransplantationen benutzt. Valtrex ist bei Überempfindlichkeit gegen seine Arzneistoffe kontraindiziert. Die Nebenwirkungen treten selten auf. Es wird nicht empfohlen, Valtrex Tabletten während der Schwangerschaft einzunehmen.

Tabletten gegen Herpes ohne Rezept: Cycloferon

Cycloferon bekämpft das Virus und stärkt zugleich das Immunsystem. Es hat kaum Nebenwirkungen und verursacht die Abhängigkeit nicht. Bei der Behandlung von Herpes sollten jedoch die Hauptrolle nicht Immunomodulatoren, sondern antivirale Medikamente spielen. Deshalb ist es besser, andere antivirale Tabletten gegen Herpes zu wählen.

Beste Tabletten gegen Herpes

Den ersten Platz nimmt Acicloriv (andere Handelsnamen Acivir, Zovirax) ein. Diese Tabletten gegen Herpes rezeptfrei sind klinisch getestet und können während der Schwangerschaft sicher eingesetzt werden. Der Nachteil besteht darin, dass sie beim Epstein-Barr-Virus nicht sehr wirksam sind.

Tabletten mit dem Wirkstoff Valaciclovir, wie Valtrex befinden sich auf dem zweiten Platz. Sie helfen bei den primären und wiederkehrenden Formen von Herpes simplex. Valaciclovir ist wenig untersucht, deshalb ist für Kinder und werdende Mütter nicht geeignet.

Famvir (Famciclovir) ist das nächste Mittel gegen Herpes. Es übt seine Wirkung nur auf infizierte Zellen und wird oft beim Augenherpes verwendet. Der Vorteil ist seine Wirksamkeit. Damit Famciclovir gut absorbiert werden kann, sollten Sie viel Flüssigkeit trinken.

Wie erfolgt die Behandlung mit Tabletten gegen Herpes rezeptfrei?

Die Dosierung und das Mittel gegen Herpes werden individuell nach der Herpesart angepasst. Tabletten gegen Genitalherpes können mit lokalen Mitteln kombiniert werden. Im Fall vom Lippenherpes werden Tabletten selten eingenommen.

Um das Medikament effektiver zu wirken, sollten unten gelistete Regeln befolgt werden:

  1. Die Behandlung sollte sofort bei ersten Anzeichen für Herpes begonnen werden, weil sich kleinere Menge an Virus leichter behandeln lässt.
  2. Mittel gegen Herpes sollten regelmäßig eingesetzt werden.
  3. Tabletten sollten vorschriftsgemäß eingenommen werden.

Unsere günstige Online-Apotheke Gesundheitsapo hat im Angebot effektive Tabletten gegen Herpes rezeptfrei, nämlich Aciclovir, Acivir und Zovirax.

Herpes Tabletten rezeptfrei Tabletten gegen Herpes ohne Rezept


Einzelnachweise

  1. Herpes: Behandlung. NetDoktor. URL: https://www.netdoktor.de
  2. H. Hahn, D. Falke, S. H. E. Kaufmann, U. Ullmann: Medizinische Mikrobiologie und Infektiologie. 5. Auflage. Heidelberg 2005
  3. Beitrag in Wikipedia. Was ist Herpes simplex?
  4. K. Miksits, H. Hahn: Basiswissen Medizinische Mikrobiologie und Infektiologie. 3. Auflage. Springer, Berlin 2007. ISBN 3-540-01525-6

Verfasst von Robert Diederich am 15.06.2018

Zuletzt aktualisiert von Lena Achen am 22.07.2019

KATEGORIEN

Zur Verbesserung unseres Angebotes verwenden wir Cookies.Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden.Datenschutzrichtlinien