Rufen Sie uns an! Gesundheitsapo.com telefonische Beratung
Ativan 1mg kaufen Lorazepam
Ativan (Generika)

Lorazepam rezeptfrei

Bewerten (0) | Bewertungen lesen

Warenverfügbarkeit :auf Lager

PRODUKT-INFORMATIONEN

  • Handelsname: Ativan
  • Wirkstoff: Lorazepam
  • Wirkstoffklasse: Anxiolytikum/ Benzodiazepin/ Antikonvulsivum
  • Indikation: Behandlung der Angst- und Panikstörungen
  • erhältliche Dosierung: 1 mg, 2 mg

Ativan 1mg kaufen Lorazepam

PRODUKT-INFORMATIONEN

  • Handelsname: Ativan
  • Wirkstoff: Lorazepam
  • Wirkstoffklasse: Anxiolytikum/ Benzodiazepin/ Antikonvulsivum
  • Indikation: Behandlung der Angst- und Panikstörungen
  • erhältliche Dosierung: 1 mg, 2 mg

  • Artikel
  • Preis
  • Menge
  • Dosis
  • Einfach online kaufen
  • Ativan (Generika)
  • Preis 143.00 €
  • 30 Tabl.
  • 1 mg
  • kaufen
  • Ativan (Generika)
  • Preis 207.00 €
  • 60 Tabl.
  • 1 mg
  • kaufen
  • Ativan (Generika)
  • Preis 243.00 €
  • 90 Tabl.
  • 1 mg
  • kaufen
  • Ativan (Generika)
  • Preis 293.00 €
  • 120 Tabl.
  • 1 mg
  • kaufen
  • Ativan (Generika)
  • Preis 162.00 €
  • 30 Tabl.
  • 2 mg
  • kaufen
  • Ativan (Generika)
  • Preis 228.00 €
  • 60 Tabl.
  • 2 mg
  • kaufen
  • Ativan (Generika)
  • Preis 258.00 €
  • 90 Tabl.
  • 2 mg
  • kaufen
  • Ativan (Generika)
  • Preis 335.00 €
  • 120 Tabl.
  • 2 mg
  • kaufen

Uns vertrauen
Tausende Kunden

aktueller Datenschutz

Telefonnummer und aktuelle Geschäftszeiten

Was ist Lorazepam/ Ativan?

  • Das Medikament Ativan (Lorazepam) gehört zur Klasse der Benzodiazepine. Es wirkt auf unausgeglichene Chemikalien im Gehirn, die eine Unruhe, Schlafstörungen oder Krampanfälle auslösen können;
  • Lorazepam reduziert Angst, Nervosität und Nervenspannung wegen generalisierten Angststörungen. Das Medikament wird auch zur Behandlung epileptischer Anfälle und Schlafstörungen eingesetzt, d.h. wirkt schlaffördernd;
  • Ativan/ Lorazepam 1mg und 2mg kann auch zu anderen hier nicht beschriebenen Zwecken eingesetzt werden.

Was muss mit dem Arzt vor der Einnahme von Lorazepam 1mg/ 2mg besprochen werden?

  • Enthalten Sie sich der Anwendung des Medikamentes beim Engwinkelglaukom. Ativan kann dieses Gesundheitsproblem beeinträchtigen.
  • Sagen Sie Ihrem Arzt vor der Einnahme, ob Sie Nieren- oder Lebererkankungen haben, an Asthmaanfällen, einem Emphysem oder einer Respirationskrankheit leiden; einen deprimierten Zustand oder Selbstmordgedanken haben.

Wenn Sie eine oder mehrere der oben beschriebenen Gesundheitsbeschwerden haben, dürfen Sie nicht Lorazepam einnehmen. In diesem Fall ist eine spezielle Dosisanpassung und ärztliche Aufsicht während der Behandlung erforderlich.

Das Medikament Ativan (Lorazepam) gehört zur Kategorie D laut der Klassifikation der FDA, was die Schwangerschaft anbetrifft. Dies bedeutet, dass eine negative Wirkung von Lorazepam auf den Fötus bewiesen ist. Sie sollen dieses Medikament nicht anwenden, wenn Sie schwanger sind oder eine Schwangerschaft während der Behandlung mit Lorazepam planen, ohne vorher alles mit dem behandelnden Arzt besprochen zu haben.

Ativan besitzt die Fähigkeit, in die Muttermilch überzugehen. In der Stillzeit soll das Medikament Ativan ohne Beratung beim Arzt nicht eingenommen werden.

Bei älteren Patienten ist das Risiko für die Entstehung der Nebenwirkungen ziemlich hoch. Für solche Patienten kann der Arzt eine geringe Dosis von Lorazepam/ Ativan verordnen. Enthalten Sie sich bitte der eigenmächtigen Anwendung, auch wenn Lorazepam rezeptfrei erhältlich ist. Eine Beratung beim Arzt ist das Unterpfand einer schnellen Genesung.

Hinweise zur Einnahme von Lorazepam 1mg/ 2mg

Das Medikament Ativan (Lorazepam) soll streng laut der Anordnung des Arztes eingenommen werden. Bei Fragen zur Einnahme und Dosierung lohnt es sich, an einen Arzt oder einen Apotheker zu wenden.

Ativan/ Lorazemap in Tablettenform wird für Patienten ab 12 Jahren verschrieben, als Injektionen ab 18 Jahren. Bei uns können Sie momentan in Tablettenform Lorazepam rezeptfrei kaufen.

Erwachsenen werden 2-5mg Ativan dreimal täglich verordnet. Manchmal wird die Dosis auf 15mg innerhalb von 24 Stunden erhöht, aber mit einer allmählichen Verringerung. Für Kinder von 6 bis 12 sind 0,5-1mg zweimal täglich geeignet. Das Präparat wird abgesetzt, indem die Dosis allmählich verringert wird.

Je nach den Symptomen kann Lorazepam Dosierung variieren:

  • im Bereich der Neurologie: 1mg bis zu 3-mal täglich;
  • zur Kupierung der Erregung werden 2 mg Lorazepam als Injektionen verwendet.

Was tun, wenn ich vergesse, Lorazepam einzunehmen?

Nehmen Sie das Arzneimittel, sobald Sie sich daran erinnern. Die vergessene Dosis soll nicht durch eine verdoppelte Dosis ausgeglichen werden. Warten Sie bis zum nächsten Zeitpunkt der Einnahme. Die Einnahme von der Doppeldosis verbirgt gesundheitliche Risiken.

Überdosierung mit Ativan/ Lorazepam

Im Fall einer Überdosierung soll man schnellstens zum Arzt. Zu den Symptomen einer Überdosierung mit dem Medikament Ativan gehören: Schläfrigkeit, Schwindel, Verwirrtheit, verlangsamter Herzrhythmus, erschwertes Atmen, erschwerte Sprache, erschwertes Gehen, Ohnmacht.

Welche Nebenwirkungen kann Ativan/ Lorazepam 1mg/ 2mg auslösen?

Im Fall der Entstehung einer der unten beschriebenen Nebenwirkung soll man unverzüglich mit der Einnahme des Präparates aufhören und einen Arzt aufsuchen:

  • eine allergische Reaktion (erschwertes Atmen, Verengung der Atemwege, Lippenschwellung, Gesichtsschwellung, Zungenschwellung, Krampfanfälle);
  • kleine Wunden in der Mundhöhle oder am Hals;
  • Gelbfärbung der Haut oder der Augen;
  • Halluzinazionen oder Verwirrtheit;
  • Sehstörungen.

Die Entstehung anderer weniger seriösen negativen Wirkungen ist auch möglich. Bei folgenden Nebenwirkungen können Sie das Medikament weiter einnehmen, aber informieren Sie unbedingt Ihren Arzt darüber:

  • Schläfrigkeit, Schwindel oder ungeschickte Bewegungen;
  • Depressionen;
  • Übelkeit, Erbrechen, Diarrhoe oder Verstopfung;
  • Schwierigkeiten beim Harnlassen;
  • lebhafte Träume;
  • Kopfschmerzen;
  • Mundtrockenheit;
  • verringerte Libido;
  • Verhaltensveränderungen.

Wenn andere nicht hier beschriebene Nebenwirkungen entstehen, die ungewöhnlich sind oder Sie beunruhigen, ist es sinnvoll, den behandelnden Arzt zu informieren.

Ativan kann süchtig machen

Es kann zur körperlichen oder seelischen Abhängigkeit vom Präparat kommen. Nach einem plötzlichen Abbruch der Therapie mit einer dauerhaften Anwendung oder in hohen Wirkstärken entstehen Entzugserscheinungen. Deshalb soll die verschriebene Dosierung unter keinen Umständen erhöht werden. Die vom Arzt empfohlene Dauer der Anwendung soll auch nicht überschritten werden. Es wird davon abgeraten, mit der Einnahme plötzlich aufzuhören, wenn Sie das Präparat 5-7 Tage oder länger einnehmen, ohne vorher mit dem behandelnden Arzt gesprochen zu haben. Der Arzt kann Ihnen eine allmähliche Verringerung der Dosierung empfehlen. Bei den Entzugserscheinungen wegen eines plötzliches Therapieabbruches werden folgende Symptome beobachtet:

  • Schlaflosigkeit;
  • Panik;
  • Zittern;
  • Gereiztheit;
  • Geräuschüberempfindlichkeit;
  • Berührungsüberempfindlichkeit;
  • lichtempfindliche Augen;
  • Verdauungsstörungen;
  • Erregung;
  • Kopfschmerzen;
  • Muskelschmerzen;
  • Krampfanfälle;
  • psychotische Symptome.

Ganz vorsichtig soll Lorazepam gleichzeitig mit den Mitteln verwendet werden, die eine unterdrückende Wirkung auf das Zentralnervensystem, sowie mit ethanolhaltigen Präparaten, denn die gemischte Einnahme führt zur Entstehung der Aggression, einer psychomotorischen Erregung oder einer pathologischen Berauschung. Man muss auch darauf achten, dass Nikotin die Wirksamkeit von Lorazepam herabsetzt.

Vorsichtsmaßnahmen während der Behandlung mit Lorazepam

Man muss beim Autofahren, Maschinenbedienen und anderen gefährlichen Tätigkeiten ganz vorsichtig sein. Denn Ativan kann Schläfrigkeit oder ein Schwindelgefühl bedingen. Im Fall der Schläfrigkeit oder des Schwindels soll man auf gefährliche Tätigkeiten verzichten.

Während der Anwendung von Lorazepam rezeptfrei soll man den Alkoholkonsum vermeiden. Denn Alkohol kann die vom Medikament ausgelöste Schläfrigkeit und den Schwindel verstärken. Alkohol erhöht das Risiko für einen Anfall, falls Ativan als ein Antiepileptikum eingesetzt wird.

Lorazepam rezeptfrei kann die Wirkung der anderen Präparate verstärken, die auch Schläfrigkeit auslösen, inkl. Antidepressiva, Alkohol, Antihistaminika, Sedativa, Schmerzmittel, Anxiolytika, Spasmolytika und Muskelrelaxantien. Lassen Sie Ihren Arzt wissen, welche Arzneimittel Sie einnehmen. Beginnen Sie mit der Einnahme eines Medikamentes ohne Absprache mit dem Arzt nicht.

Welche Wechselwirkungen zwischen Lorazepam 1mg/ 2mg und anderen Arzneimitteln sind möglich?

Ativan oder Lorazepam kann die Wirkung folgender Medikamente und Substanzen verstärken:

  • Antidepressiva;
  • Alkohol;
  • Sedativa;
  • Antihistaminika;
  • Muskelrelaxantien;
  • Anxiolytika;
  • Schmerzmittel.

Antazida können die Wirkung von Ativan reduzieren. Das Zeitfenster zwischen der Einnahme von Antazida und Ativan soll ein paar Stunden betragen.

Das Medikament Ativan/ Lorazepam 1mg/ 2mg kann mit anderen Arzneistoffen wechselwirken, die in dieser Beschreibung nicht erwähnt wurden. Bei der Anwendung anderer rezeptfreien oder rezeptpflichtigen Präparate, Vitamine, Mineralien und Kräuter lohnt es sich, sich beim Arzt beraten zu lassen.

Auch verfügbar unter anderen Handelsnamen

Tolid Temesta Tavor

Kundenbewertungen

0/5
würden uns
einem Freund
empfehlen

Sagen Sie uns

Ihre Meinung!

Bewertung schreiben
KATEGORIEN
Das Team der Apotheke gesundheitsapo.com

Kompetenz

und Erfahrung

Ihre Apotheke im Web

Zur Verbesserung unseres Angebotes verwenden wir Cookies.Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden.Datenschutzrichtlinien