icon_covid

Wir arbeiten während der Corona-Pandemie weiter für Sie und halten Sie über unsere Neuigkeiten auf dem Laufenden. Die tagesaktuellen Fallzahlen in Deutschland und weltweit finden Siehier

Rufen Sie uns an! Gesundheitsapo.com telefonische Beratung

Blog der Apotheke Gesundheitsapo

Was ist besser Naproxen oder Ibuprofen?

naproxen-oder-ibuprofen

Sowohl Naproxen als auch Ibuprofen sind nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente oder kurz NSAR. Aber welches wirkt besser und hat weniger Nebenwirkungen? Ibuprofen ist kurz wirkend, während Naproxen lang wirkend ist und anscheinend weniger Nebenwirkungen seitens des Magens hat. Naproxen und Ibuprofen sind NSAR, daher sind sie sehr ähnlich, aber es gibt signifikante Unterschiede.

Verfasst am 14.01.2020

Zuletzt aktualisiert am 14.01.2020

Lesedauer: 5 min.

mehr >>

Was ist vorzeitiger Samenerguss?

was-ist-vorzeitiger-samenerguss

Der vorzeitige Samenerguss ist für die meisten Männer kein unterhaltsames Thema für ein Gespräch. Das ist nicht überraschend, weil viele sich verlegen fühlen und dieses Problem für peinlich und erniedrigend halten. Viele Männer suchen daher selbstständig danach, wie sie dieses Problem loswerden können. Glücklicherweise gibt es Optionen für die Behandlung, deren Wahl von der Ursache abhängen. Hier setzen wir uns mit den Details auseinander.

Verfasst am 08.01.2020

Zuletzt aktualisiert am 08.01.2020

Lesedauer: 5 min.

mehr >>

Peyronie-Krankheit und Erektionsstörungen

peyronie-krankheit-ed

Erektionsstörungen (Impotenz, erektile Dysfunktion oder kurz ED) können aus verschiedenen Gründen auftreten. Manchmal können Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck oder ein hoher Cholesterinspiegel die Ursache sein. In anderen Fällen kann die ED das Ergebnis einer psychischen Erkrankung wie Angstzustände, Stress oder Depressionen sein.

Verfasst am 28.12.2019

Zuletzt aktualisiert am 28.12.2019

Lesedauer: 7 min.

mehr >>

Impotenz durch Rauchen

impotenz-durch-rauchen

Wenn Sie Raucher sind und Probleme im Schlafzimmer haben, ist es wichtig zu wissen, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen dem Rauchen und der erektilen Dysfunktion (ED) gibt. Zahlreiche Studien weisen nach, dass das Rauchen und Erektionsstörungen verbunden sind, zum größten Teil wegen der negativen Wirkungen des Rauchens auf die Gesundheit des Herzkreislaufsystems.

Verfasst am 25.12.2019

Zuletzt aktualisiert am 25.12.2019

Lesedauer: 5 min.

mehr >>

Wo ist der Zusammenhang zwischen Diabetes und Impotenz?

diabetes-und-impotenz

Die erektile Dysfunktion oder ED kann durch eine Vielfalt von Ursachen bedingt werden. Manchmal ist ED psychologisch, d. h. eine Folge der Angststörungen, Nervosität oder der Versagensangst. Häufiger ist es jedoch die Folge einer Erkrankung wie zum Beispiel Adipositas oder Bluthochdruck. Leider sind Diabetes und Impotenz ein perfektes Beispiel.

Verfasst am 16.12.2019

Zuletzt aktualisiert am 16.12.2019

Lesedauer: 5 min.

mehr >>

Tipps für eine bessere Durchblutung des Gliedes

bessere-durchblutung-des-gliedes

Laut Statistik sind rund 40 Prozent der Männer im Alter von 40 von erektiler Dysfunktion betroffen. Erektionsschwierigkeiten sind sehr verbreitet, als man denkt. Aus physiologischer Sicht handelt es sich bei gesunden Erektionen und einem gesunden Sexualleben im Allgemeinen um die Durchblutung. Wenn das Blut ohne Hindernisse in die Schwellkörper Ihres Penis fließen kann, fällt es Ihnen leicht, eine Erektion zu bekommen, wenn Sie sexuell erregt sind.

Verfasst am 10.12.2019

Zuletzt aktualisiert am 10.12.2019

Lesedauer: 10 min.

mehr >>

Warum verursacht Viagra Kopfschmerzen?

viagra-kopfschmerzen

Kopfschmerzen sind eine häufige Ursache der Potenzmittel wie Viagra, Cialis und Levitra. Am häufigsten wird Sildenafil (der Wirkstoff in Viagra) verschrieben, nach dessen Einnahme es über Kopfschmerzen manchmal berichtet wird. Wie andere Nebenwirkungen von Viagra können Kopfschmerzen häufiger auftreten, wenn Sie eine hohe Dosierung des Medikamentes verwenden oder wenn Sie Viagra, Cialis oder Levitra häufig anwenden.

Verfasst am 02.12.2019

Zuletzt aktualisiert am 02.12.2019

Lesedauer: 7 min.

mehr >>

Welche Tretinoin Creme Dosierung hilft bei Akne am besten?

tretinoin-dosierung-konzentration

Tretinoin Creme gibt es in einer Vielfalt der Dosierungen, die von einer milden Dosierung 0,025% bis zur stärksten Dosierung 0,1% variieren. Wie andere Hautpflegemittel kann die Dosierung der Tretinoin Creme, die Sie zur Behandlung von Akne verwenden, sich auf die Ergebnisse und die möglichen Nebenwirkungen auswirken. In dieser Anleitung finden Sie verschiedene Konzentrationen der Tretinoin Creme, die in Deutschland erhältlich sind, und wir erklären, welche Konzentration der Tretinoin Creme die optimale Wahl für die Behandlung und Vorbeugung der Akne ist.

Verfasst am 25.11.2019

Zuletzt aktualisiert am 25.11.2019

Lesedauer: 4 min.

mehr >>

Häufige & seltene Tretinoin Nebenwirkungen

tretinoin-creme-nebenwirkungen

Tretinoin ist eines der am häufigsten verwendeten topischen Retinoide mit einem guten Sicherheitsprofil. Wie alle Medikamente kann Tretinoin Nebenwirkungen verursachen. Es gibt ein paar mögliche Nebenwirkungen von Tretinoin, die Sie unbedingt während der Anwendung berücksichtigen sollten.

Verfasst am 18.11.2019

Zuletzt aktualisiert am 18.11.2019

Lesedauer: 6 min.

mehr >>

Tretinoin Wirkung, Nebenwirkungen und mehr

tretinoin-wirkung

Tretinoin ist ein Arzneimittel aus der Klasse Retinoide. Es ist als Cremes, Gels oder Lösungen erhältlich. Am häufigsten wird es bei der Akne-Behandlung eingesetzt und kann viele Alterungsprozesse rückgängig machen. Tretinoin ist auch unter der Bezeichnung VAS (Vitamin-A-Säure) bekannt.

Verfasst am 11.11.2019

Zuletzt aktualisiert am 11.11.2019

Lesedauer: 6 min.

mehr >>

Wie Tretinoin Creme anwenden?

Tretinoin Creme 0 05% kaufen

Günstig, wirksam und leicht anwendbar. Tretinoin (Retin-A) ist eines der am häufigsten verwendeten Retinoide zur Behandlung und Vorbeugung der Akne, der Beschleunigung der Hautzellenerneuerung und Reduzierung der Alterserscheinungen. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass TRETINOIN die Ausgeprägtheit der Akne im Gesicht reduziert, insbesondere nach einer Behandlung innerhalb von 2 bis 3 Monaten. Andere Studien zeigen, dass die tägliche Anwendung der TRETINOIN CREME Falten und andere Zeichen der Alterserscheinungen weniger sichtbar machen kann.

Verfasst am 04.11.2019

Zuletzt aktualisiert am 04.11.2019

Lesedauer: 6 min.

mehr >>

Was ist besser: Tretinoin oder Isotretinoin?

tretinoin-isotretinoin-unterschied

Wenn es sich um die Akne-Behandlung handelt, gibt es immer eine lebhafte Debatte - was hilft besser Tretinoin (Retin-A) oder Isotretinoin (Accutane)? Beide Arzneimittel sind effektiv und werden am häufigsten verschrieben. Aber immer wieder fragt man danach, was besser wirkt.

Verfasst am 21.10.2019

Zuletzt aktualisiert am 21.10.2019

Lesedauer: 6 min.

mehr >>

Tretinoin Creme gegen Akne

tretinoin-creme-akne

Tretinoin - ein Retinoid, das auch als all-trans-Retinsäure bezeichnet wird - kann Pickel und Akne entfernen, pigmentierte Hautstellen hell machen und langfristig die Entwicklung von Akne verhindern. Wenn Sie an Akne leiden, sollten Sie wissen, dass es nur wenige Medikamente gibt, die so gut wie Tretinoin gegen Akne wirken. Es gibt einen Grund, warum so viele Leute es benutzen.

Verfasst am 15.10.2019

Zuletzt aktualisiert am 15.10.2019

Lesedauer: 7 min.

mehr >>

Hilft Tretinoin Creme gegen Aknenarben?

tretinoin-creme-gegen-aknenarben

Der Umgang mit Akne kann eine sehr frustrierende Erfahrung sein. Der Umgang mit den Folgen schwerer Akne - Narben, Rauheit und andere Hautunreinheiten - kann oft noch schwieriger sein. Tretinoin gilt als eines der häufigsten und wirksamsten Medikamente zur Behandlung von Akne und Alterserscheinungen. Aber wussten Sie, dass Sie Tretinoin Creme auch gegen Aknenarben verwenden können?

Verfasst am 07.10.2019

Zuletzt aktualisiert am 07.10.2019

Lesedauer: 8 min.

mehr >>

Erektionsstörungen durch Depression

erektionsstoerungen-durch-depression

Depressionen und Angststörungen sind die häufigsten Gesundheitsprobleme bei Männern, von denen jeder Fünfte betroffen wird. Seelische Gesundheitsprobleme üben einen Einfluss auf den Alltag des Mannes und Routinetätigkeiten aus, darunter auch die sexuelle Leistungsfähigkeit. Einige Forscher glauben, dass 13% bis 20% der Männer mit erektiler Dysfunktion (ED) auch an einer Depression oder Angststörung leiden. Es ist jedoch nicht bekannt, inwieweit verbreitet dieses Problem wirklich ist. Allerdings ist es bekannt, dass seelische Gesundheitsprobleme und ED im direkten Zusammenhang stehen. Des Weiteren gibt es geprüfte Behandlungsmethoden.

Verfasst am 30.09.2019

Zuletzt aktualisiert am 30.09.2019

Lesedauer: 5 min.

mehr >>

Ist Impotenz durch Antidepressiva möglich?

Mann mit Depression im Bett

Sie haben also einen Arzt aufgesucht und mit der Behandlung von Depressionen oder Angstzuständen begonnen. Sie haben noch keine Veränderungen Ihrer psychischen Gesundheit bemerkt, aber es ist Ihnen aufgefallen, dass die Erektion schwächer wurde. Warum denn? Leider gibt es eine Reihe von Medikamenten, die Erektionsstörungen verursachen können. Ein guter Teil dieser Liste besteht aus Medikamenten für die psychische Gesundheit - Antidepressiva und Anxiolytika. Hier sind die häufigsten Anxiolytika und Antidepressiva aufgelistet, die eine Erektionsstörung auslösen oder deren Symptome verschlimmern können.

Verfasst am 23.09.2019

Zuletzt aktualisiert am 23.09.2019

Lesedauer: 4 min.

mehr >>

Die besten Schlafmittel unter der Lupe

die-besten-schlafmittel

Die Einschlafprobleme und kurzer Schlaf beeinträchtigen die Stimmung und Leistungsfähigkeit einer Person und können schwerwiegende gesundheitliche Probleme verursachen. Um den Schlaf zu normalisieren und die Schlaflosigkeit loszuwerden, werden die Schlafmittel angewendet. Die bekanntesten Hersteller der Schlaftabletten sind Pfizer, Stada Hoggar Night, Biometa, Vitafair, Dream Quick, Bausch & Lomb vivinox, Dolormin und Utmost.

Verfasst am 20.09.2019

Zuletzt aktualisiert am 20.09.2019

Lesedauer: 5 min.

mehr >>

9 Symptome vom Testosteronmangel beim Mann

Niedriges Testosteron

Testosteron ist ein Hormon, das sowohl bei Männern als auch bei Frauen auf natürliche Weise im Körper gebildet wird. Besonders wichtig ist es vor allem für die sexuelle Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden der Männer. Niedrige Testosteronwerte betreffen 2% und 6% aller Männer und führen zu recht seriösen Gesundheitsproblemen wie erektile Dysfunktion (kurz ED), Unfruchtbarkeit oder sogar Osteoporose. In den meisten Fällen lässt sich ein Testosteronmangel beheben. Hier erzählen wir, was Sie über die Ursachen, die ersten Symptome und Behandlungsoptionen wissen sollten.

Verfasst am 17.09.2019

Zuletzt aktualisiert am 17.09.2019

Lesedauer: 6 min.

mehr >>

In welchem Alter werden Männer impotent?

Impotenz und Alter Statistik

Es scheint vernünftig zu sein, einen Zusammenhang zwischen erektiler Dysfunktion und dem Alter eines Mannes zu finden. Und die Forschung bestätigt dies: Mit zunehmendem Alter tritt eine Reihe von Symptomen einer Sexualfunktionsstörung bei einem Mann mit größerer Wahrscheinlichkeit auf. Eine kürzlich durchgeführte Studie hat gezeigt, dass diese Symptome bei Männern über 70 häufiger entstehen als bei Männern unter 60. Die Studie ergab jedoch kein genaues Alter, ab dem die Impotenz unvermeidbar ist.

Verfasst am 10.09.2019

Zuletzt aktualisiert am 10.09.2019

Lesedauer: 7 min.

mehr >>

Das sollte man über erektile Dysfunktion wissen

Mann und Frau im Bett schlechte Laune

Es wird über die erektile Dysfunktion - kurz ED, auch Impotenz, Erektionsstörung oder Potenzstörung - erst dann gesprochen, wenn es einem Mann regelmäßig schwerfällt, eine Erektion zu erzielen und beizubehalten, um einen befriedigenden Sexualakt oder andere sexuelle Aktivitäten zu haben. Die meisten Männer haben gelegentlich bestimmte Schwierigkeiten mit der Versteifung des Penis und der Härte der Erektion erlebt. Eine erektile Dysfunktion wird jedoch nur dann als ein Problem angesehen, wenn ein befriedigender Sexualkontakt einige Zeit lang - das sind meistens 6 Monate - nicht mehr möglich war.

Verfasst am 06.09.2019

Zuletzt aktualisiert am 06.09.2019

Lesedauer: 10 min.

mehr >>

Welche Spermamenge ist normal?

Aufbau des Spermiums

Spermien sind männliche Fortpflanzungszellen, die im Ejakulat - in der beim Orgasmus ausgespritzten Samenflüssigkeit - vorhanden sind. Ein Arzt kann mithilfe eines Tests, der Spermaanalyse genannt wird, jemandem die Anzahl seiner Spermien mitteilen. Die durchschnittliche Spermienzahl liegt zwischen 40 und 300 Millionen Spermien pro Milliliter.

Verfasst am 06.09.2019

Zuletzt aktualisiert am 06.09.2019

Lesedauer: 6 min.

mehr >>

Zur Verbesserung unseres Angebotes verwenden wir Cookies.Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden.Datenschutzrichtlinien