Rufen Sie uns an! Gesundheitsapo.com telefonische Beratung

9 Symptome vom Testosteronmangel beim Mann

Lena Achen

Verfasst am: 17.09.2019 07:28

Zuletzt aktualisiert am: 17.09.2019 07:28

Lesedauer: 6 Min.

Testosteron ist ein Hormon, das sowohl bei Männern als auch bei Frauen auf natürliche Weise im Körper gebildet wird. Besonders wichtig ist es vor allem für die sexuelle Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden der Männer. Niedrige Testosteronwerte betreffen 2% und 6% aller Männer und führen zu recht seriösen Gesundheitsproblemen wie erektile Dysfunktion (kurz ED), Unfruchtbarkeit oder sogar Osteoporose. In den meisten Fällen lässt sich ein Testosteronmangel beheben. Hier erzählen wir, was Sie über die Ursachen, die ersten Symptome und Behandlungsoptionen wissen sollten.

Ursachen für niedriges Testosteron

Niedriges Testosteron
Es gibt 2 Typen des Testosteronmangels: primär und sekundär. Der primäre Testosteronmangel kommt vor, wenn Sie mit einer Erkrankung geboren werden, die eine normale Produktion von Testosteron stört oder wenn die Hoden geschädigt wurden, so dass sie kein Testosteron produzieren können. Die Beispiele für den primären Testosteronmangel umfassen das Klinefelter-Syndrom, den Hodenhochstand, körperliche Verletzungen der Hoden. Der primäre Testosteronmangel lässt sich meistens schwer behandeln, und Männer mit solcher Beschwerde benötigen medizinische Hilfe bei den Versuchen, ein Kind zu zeugen.

Beim sekundären Testosteronmangel funktionieren Ihre Hoden normal, aber andere Gesundheitsprobleme stören die Testosteronproduktion. Es ist normal, dass der Körper mit dem Alter weniger Testosteron produziert, aber solche Probleme wie Hypophysenerkrankungen, Autoimmunerkrankungen, HIV, Fettleibigkeit, Diabetes vom Typ 1 oder 2, die tägliche Anwendung der opioiden Schmerzmittel rezeptfrei können den sekundären Testosteronmangel bedingen. Ihr Arzt wird Ihre Testosteronwerte regelmäßig prüfen, wenn Sie eines dieser Risikofaktoren haben. Dieser Typ des Testosteronmangels lässt sich leichter behandeln.

Symptome eines Testosteronmangels

Was sind die Symptone eines niedriges Testosterons? Eigentlich gibt es viele, denn Testosteron ist für die allgemeine Gesundheit eines Mannes so wichtig. Unten werden 9 häufige Symptome eines Testosteronmangels aufgelistet.

  1. Haarausfall
    Der Haarausfall am Gesicht oder am Körper ist ein deutliches Zeichen der niedrigen Testosteronwerte bei Männern. Daran würde Ihr Arzt das Problem auch erkennen. Testosteron ist unentbehrlich für Gesichts- und Körperhaare. Wird das Haar plötzlich dünn oder verschwindet, könnte es davon zeugen, dass Testosteron zu niedrig ist.
  2. Geringe Libido
    Testosteron ist für eine gesunde Libido bei Männern und Frauen bedeutend. Wenn es Ihnen auffällt, dass die Libido gering wird und es keine Erklärung auf der Hand liegt (wie Stress, Schlafmangel oder traumatische Erlebnisse), vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrem Arzt, um zu prüfen, ob niedrige Testosteronwerte dafür verantwortlich sind.
  3. Erektile Dysfunktion
    Die erektile Dysfunktion (ED) und eine geringe Libido sind häufige Begleiterinnen eines Testosteronmangels. Ist Ihre Libido gering, dann fällt es Ihnen schwer, eine Erektion zu bekommen und beizubehalten. Während andere Gesundheitsprobleme den meisten Fällen der ED zugrunde liegen, ist es möglich, dass niedriges Testosteron Ihre sexuellen Leistungen beeinträchtigt.
  4. Unfruchtbarkeit
    Testosteron ist eines der wichtigen Hormone für die Spermienbildung. Niedrige Testosteronwerte bedeuten eine geringe Spermamenge. Bei einigen Männern mit einem Testosteronmangel kann es dazu kommen, dass das Sperma überhaupt nicht produziert wird. Dies muss vom Arzt bestätigt werden. Wenn Sie mit Ihrer Partnerin aber Schwierigkeiten haben, ein Kind zu bekommen, lassen Sie sich auf Testosteron testen.
  5. Osteoporose
    Wen Ihre Testosteronwerte in Ordnung sind, wird eine kleine Menge davon in Östrogen zum Schutz Ihrer Knochen verwandelt. Wenn aber Testosteron zu niedrig ist, kann Ihr Körper das nicht tun. Dies führt dazu, dass die Knochen schwach und gebrechlich werden. Eine geringe Mineraliendichte der Knochen und die Osteoporose wegen Testosteronmangel sind in erster Linie für Männer ab 65 beunruhigend. Jeder Mann sollten sich dieses Risiko bewusst werden.
  6. Geringer Anteil der Muskeln
    Testosteron ist das wichtigste Hormon für das Muskelwachstum. Wenn Testosteron zu niedrig ist, beginnt die vorliegende Muskelmasse zu verschwinden. Diesen Faktor lassen die Ärzte nicht außer Acht.
  7. Stimmungsschwankungen und Gereiztheit
    Bei sehr emotionalen Männern handelt es sich am häufigten um einen niedrigen Testosteronspiegel. Ein gesunder Testosteronspiegel ist für eine stabile Stimmung notwendig. Selbstverständlich können andere Gesundheitsbeschwerden Stimmungsschwankungen auslösen, Sie sollten jedoch mit Ihrem Arzt sprechen, wenn sich Ihre Stimmung ohne Grund plötzlich ändert.
  8. Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten
    Gesunde Werte von Testosteron verleihen Ihnen Energie, mit der Sie die ganze Welt erobern können. Eine der größten Beschwerden der Männer mit niedrigem Testosteron äußert sich darun, dass sie sich ständig müde und unkonzentriert fühlen, auch wenn sie genug schlafen. Die Müdigkeit, die Wochen dauert, kann nicht durch Stress oder außergewöhnliche Tätigkeiten erklärt werden. Das sollten Sie unbedingt dem Arzt sagen.
  9. Hitzewallungen
    Hitzewallungen erscheinen nur bei Männern, die eine Chemotherapie hinter sich haben und kein Testosteron im Körper haben. Momentan weiß die Wissenschaft nicht, warum dies passiert. Bei Hitzewallungen wäre es wichtig, einen Arzt zu konsultieren.

Testosteronmangel Mann
Eine wichtige Bemerkung: Wenn Sie ein oder zwei der oben aufgelisteten Symptome haben, bedeutet es noch nicht, dass Ihr Testosteron niedrig ist, denn solche Symptome wären auch für andere Gesundheitsprobleme typisch. Wenn es Ihnen auffällt, dass Sie mehrere Symptome gleichzeitig haben, wäre es eine gute Idee dann, zum Arzt zu gehen und Testosteronwerte prüfen zu lassen.

Diagnostizierung des Testosteronmangels

Niedrige Testosteronwerte lassen sich ziemlich leicht diagnostizieren. Eine einfache Blutprobe ist notwendig. Ihr Arzt erkennt sofort einen nicht normalen Testosteronspiegel. Eine normale Konzentration von Testosteron im Blutserum eines erwachsenen Mannes beträgt 2,41 bis 8,27 µg/l. Außerdem beurteilt der Arzt das Haarwachstum, die Muskelmasse, die Größe und die Form Ihrer Hoden. Ihr Arzt kann regelmäßig Blutproben und körperliche Untersuchungen machen, insbesondere wenn Sie Erkrankungen haben, die einen Testosteronmangel bedingen können.

Testosteronersatztherapie

Einen Testosteronmangel zu beheben ist ziemlich leicht: Was fehlt, muss ersetzt werden. Es gibt viele Formen der Testosteronersatztherapie. Sie müssen sich merken, dass regelmäßige Blutproben nochtwendig sind, um einen normalen Testosteronspiegel zu haben. Es gibt 5 verschiedene Optionen:

  1. Gel (AndroGel oder ein beliebiges TestoGel) - wird täglich auf eine bestimmte Körperstelle aufgetragen, die vom verschriebenen Präparat abhängt.
  2. Pflaster - werden einmal täglich auf die reine, trockene Haut geklebt (vorzugsweise nicht auf einen Knochenbereich).
  3. Injektionen alle 2 bis 4 Wochen. Das können Sie selbstständig tun oder einen Arzt tun lassen.
  4. Nasengel wird 3mal täglich verwendet.
  5. ein Implantat wird unter der Haut des Armes angebracht. Die Wirkung hält 3 bis 6 Monate an.

Von einem Testosteronmangel sind rund 20% der deutschen Männer betroffen. Was auch immer die Ursache Ihres Testosteronmangels sein mag, wissen Sie nur, dass Sie nicht allein sind und es in den meisten Fällen leicht zu behandeln ist. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie über Ihren Testosteronspiegel besorgt sind. Gemeinsam finden Sie eine Behandlungsmethode, mit der Sie sich wieder gesund fühlen können.

Zur Verbesserung unseres Angebotes verwenden wir Cookies.Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden.Datenschutzrichtlinien