Rufen Sie uns an! Gesundheitsapo.com telefonische Beratung
Voltaren Tabletten kaufen
Voltaren

Voltaren 50 mg

Bewerten (0) | Bewertungen lesen

Warenverfügbarkeit :auf Lager

PRODUKT-INFORMATIONEN

  • Handelsname: Voltaren
  • Wirkstoff: Diclofenac
  • Wirkstoffklasse: Nichtopioid-Analgetika
  • Indikation: leichte oder mittlere Schmerzen oder Entzündungen
  • erhältliche Dosierung: 50mg

Voltaren Tabletten kaufen

PRODUKT-INFORMATIONEN

  • Handelsname: Voltaren
  • Wirkstoff: Diclofenac
  • Wirkstoffklasse: Nichtopioid-Analgetika
  • Indikation: leichte oder mittlere Schmerzen oder Entzündungen
  • erhältliche Dosierung: 50mg

  • Artikel
  • Preis
  • Menge
  • Dosis
  • Einfach online kaufen
  • Voltaren
  • Preis 37.00 €
  • 10 Tabletten
  • 50 mg
  • kaufen
  • Voltaren
  • Preis 47.00 €
  • 20 Tabletten
  • 50 mg
  • kaufen
  • Voltaren
  • Preis 56.00 €
  • 30 Tabletten
  • 50 mg
  • kaufen

Uns vertrauen
Tausende Kunden

aktueller Datenschutz

Telefonnummer und aktuelle Geschäftszeiten

Voltaren ist ein nicht steroidales Arzneimittel mit einer ausgeprägten analgetischen, antipyretischen und entzündungshemmenden Wirkung.

Darreichungsform und Zusammensetzung des Arzneimittels Voltaren

Dieses Arzneimittel wird in den folgenden Darreichungsformen hergestellt: Tabletten, Lösung für die intramuskuläre Infusion, rektale Suppositorien, Spray zur äußerlichen Anwendung, transdermales Pflaster.

Momentan können Sie in unserer Online-Apotheke Voltaren Tabletten 50 mg ohne Rezept kaufen.

Eine Tablette enthält:

  • den Wirkstoff Diclofenac-Natrium 50 mg;
  • die Hilfsstoffe wie Magnesiumstearat (), Lactose-Monohydrat; Carboxymethylstärke-Natrium; Macrogol (4000 und 6000); Maisstärke; Titandioxid; Talkum; Hypromellose; Povidon (K30); Poly[(acrylsäure-co-methacrylsäure)-co-(ethyl,methyl/acrylat,methacrylat)] (1 zu 1); Eisen(III)-hydroxid-oxid; hochdisperses Siliciumdioxid; mikrokristalline Cellulose;; Crospovidon; Eisen(III)-oxid; Polysorbat 80.

Wie wirkt Voltaren 50?

Diese Schmerztabletten wirken entzündungshemmend, analgetisch und antipyretisch. Das Medikament gehört zur Gruppe der nicht steroidalen Entzündungshemmer, Cyclooxygenasehemmer. Diclofenac (der Wirkstoff des Arzneimittels) hemmt gleichermaßen die Enzyme Cyclooginase-1 und Cyclooxygenase-2. Voltaren führt zu einer Störung des Arachidonsäuremetabolismus und einer Verringerung der Synthese von Prostaglandinen. Die Abnahme der Anzahl von Prostaglandinen in einem Entzündungsherd verursacht eine analgetische Wirkung dieses Arzneimittels. Die Abnahme von Prostaglandinen im Hypothalamus wirkt antipyretisch.

Diclofenac bei der Behandlung von primären Dysmenorrhoe lindert den Schmerz, sowie auch reduziert deutlich den Blutverlust.

Nach der Einnahme wird Diclofenac vollständig in den systemischen Blutstrom absorbiert. Die Wirkung tritt aber nicht sofort auf. Die maximale Konzentration im Blutplasma wird innerhalb von 2 Stunden nach der Einnahme erreicht.

Was wird mit Voltaren Tabletten 50 mg behandelt? Indikation

Voltaren ist zur symptomatischen Therapie von Schmerzen und Entzündungsprozessen eingesetzt:

  • Gelenke: entzündliche Erkrankungen (chronische Gichtarthritis, rheumatoide Arthritis, ankylosierende Spondylitis, Rheuma), degenerative Erkrankungen (Osteochondrose, deformierende Osteoarthritis);
  • Wirbelsäule: Lumbago, Radikulitis, Ischias, Myalgie, Ossalgie, Neuralgie, Arthralgie;
  • extraartikuläre Gewebe: Bursitis, Tendovaginitis, rheumatischer Weichteilschaden;
  • akuter Gichtanfall;
  • Leber- und Nierenkolik;
  • Postoperatives und posttraumatisches Schmerzsyndrom, das von Entzündungen begleitet wird;
  • Entzündliche Prozesse im kleinen Becken, Adnexitis;
  • Migräneanfall;
  • Infektiöse Entzündung der HNO-Organe mit starkem Schmerzsyndrom: Pharyngitis, Tonsillitis, Ohrenentzündung;
  • Resterscheinungen von Pneumonie.

Die Anwendung von Voltaren hat keinen Einfluss auf eine Krankheitsverschlechterung.

Wie wird Voltaren 50 mg eingenommen?

Das Medikament sollte nach Anweisungen des Arztes eingenommen werden. Die Dosierung hängt von der Schwere Ihrer Erkrankung ab. Die empfohlene Dosis für Erwachsene beträgt 1-3 Tabletten pro Tag, d.h. 50 – 150 Diclofenac-Natrium. Einzeldosis ist eine Tablette (50 Diclofenac-Natrium). Die Tablette sollte bis zu 2 Stunden vor der Mahlzeit mit einem Glas Wasser unzerkaut genommen werden. Sie sollte auch nicht geteilt werden.

Werden keine Ergebnisse nach einer Woche erzielt, konsultieren Sie Ihren Arzt. Für ältere Patienten ändert sich die Dosierung nicht. Die Anwendung von Voltaren wird für einen kurzen Zeitraum in der minimalen effektiven Dosis empfohlen. Die Dosis und die Dauer der Anwendung werden individuell von Ihrem behandelnden Arzt verordnet. Im Falle der kombinierten Anwendung verschiedener Darreichungsformen von Voltaren sollte Tagesgesamtdosis bei 150 mg liegen.

Welche Nebenwirkungen sind nach der Einnahme von Voltaren 50 mg rezeptfrei möglich?

  • Seitens des Verdauungstraktes: oft Appetitabnahme, Bauchschmerzen, Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Dyspepsie, Blähungen; selten Magenentzündung, Magendarmblutung, Bluterbrechen, Blutiger Durchfall, Melena, Magen-und Darmgeschwüre; sehr selten Pankreatitis, Stomatitis, Colitis, Glossitis, Schäden an der Speiseröhre, Bildung von membranartigen Strukturen im Darm, Verstopfung, Geschmacksstörung;
  • seitens der Leber und der ableitenden Gallenwege: oft erhöhte Aktivität der Aminotransferasen im Blutplasma; selten Leberfunktionsstörungen, Hepatitis, Gelbsucht; sehr selten Leberversagen, fulminante Hepatitis, Lebernekrose;
  • seitens des Nervensystems: oft Schwindelgefühl, Kopfschmerzen; selten Schläfrigkeit; sehr selten Sensibilitätsstörungen, Parästhesien, akute Durchblutungsstörungen, Gedächtnisstörungen, Tremor, Angstgefühl, aseptische Meningitis; manchmal psychische Störungen in Form von Orientierungslosigkeit, Depression, Schlaflosigkeit, Alpträume, Reizbarkeit;
  • seitens der Haut und des Unterhautgewebes: oft Hautausschlag; selten Nesselsucht; sehr selten bullöse Eruptionen, multiformes exsudatives Erythem, Ekzem, Stevens-Johnson-Syndrom, Juckreiz, toxische epidermale Nekrolyse, exfoliative Dermatitis, Haarausfall, Purpura, Lichtempfindlichkeitsreaktionen;
  • seitens der Sinnesorganse oft Schwindel; sehr selten verschwommenes Sehen, Diplopie, Dysgeusie, Hörstörung, Klingeln im Ohr;
  • seitens des Herz-Kreislauf-Systems: sehr selten Brustschmerzen, Herzklopfen, Erhöhung des arteriellen Blutdrucks, Vaskulitis, Herzinsuffizienz, Herzinfarkt;
  • seitens des Urogenitalsystems: sehr selten tubulo-interstitielle Nephritis, akutes Nierenversagen, Proteinurie, Hämaturie, nephrotisches Syndrom, Papillennekrose;
  • seitens der Atemwege: selten Asthma; sehr selten Pneumonitis;
  • allergische Reaktionen: selten Überempfindlichkeit, anaphylaktische oder anaphylaktoide Reaktionen, Senkung des arteriellen Blutdrucks und Schocks; sehr selten Angioödem (einschließlich Gesichtsödem);
  • seitens des blutbildenden Systems: sehr selten Thrombozytopenie, hämolytische Anämie, Leukopenie, Agranulozytose, aplastische Anämie.

Wenn Anzeichen von Nebenwirkungen auftreten, sollten Sie sich sofort an Ihren Arzt wenden.

Gegenanzeigen zur Anwendung

Voltaren 50mg darf nicht verabreicht werden bei:

  • Nesselsucht, akuter Rhinitis, Asthma bronchiale;
  • dem dritten Trimenon;
  • Stillenzeit;
  • Überempfindlichkeit gegen Voltaren Wirkstoffe;
  • Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren in der Exazerbationsphase (innere Blutung, Perforation);
  • Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und anderen destruktiv-entzündlichen Darmerkrankungen in der Exazerbationsphase;
  • schweren Formen von Nieren-, Leber-, Herzversagen;
  • akuten Lebererkrankungen;
  • Koronararterien-Bypass;
  • diagnostizierter Hyperkaliämie;
  • Bedingungen, die mit einem Blutungsrisiko verbunden sind.

Voltaren Tabletten 50 mg sollten von Patienten mit Glucose-Galactose-Malabsorption, schwerem Lactase-Mangel, erblicher Galactose-Intoleranz nicht verwendet werden.

Bei Bronchialasthma, Herz- und Kreislauferkrankungen oder einem hohen Risiko für ihre Entwicklung, bei der saisonalen allergischen Rhinitis, den chronischen Infektionskrankheiten der Atemwege, Ödemen der Nasenschleimhaut (einschließlich Polypen), Diabetes mellitus, Hypertonie, Dyslipidämie oder Hyperlipidämie, Störungen im Hämostasesystem, Alkohol- und / oder Tabakabhängigkeit sollte Voltaren unter fachärztlicher Aufsicht eingenommen werden. Die Behandlung der älteren Patienten erfordert eine ärztliche Überwachung.

Voltaren Tabletten 50 mg dürfen nicht von Kindern unter 14 Jahren angewandt werden.

Unsere Apotheke gesundheitsapo.com ermöglicht, Voltaren 50 mg rezeptfrei, sicher und bei Tag und Nacht zu kaufen.

Überdosierung

Zu den Symptomen einer Überdosierung gehören Tinnitus, Schwindel, Krampfanfälle, Magen-Darm-Blutungen, Erbrechen. Im Fall sehr hoher Dosen kann die Leber ernsthaft geschädigt werden sowie ein akutes Nierenversagen entwickeln. Beim Verdacht auf die Überdosierung mit Voltaren 50 lassen Sie sich ärztlich beraten. Im Falle einer Überdosierung, die zum Tod führen kann, ist es notwendig, den Magen so schnell wie möglich mit der nachfolgenden Einnahme von Kohle-Tabletten zu spülen, um die Absorption des Arzneimittels zu verhindern.

Wenn Sie vergessen, Voltaren 50 mg einzunehmen

Haben Sie vergessen, Voltaren 50 mg einzunehmen, nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein.

Einnahme von Voltaren Tabletten 50 mg während der Schwangerschaft und in der Stillzeit

Derzeit gibt es kaum zuverlässige Informationen über die Sicherheit von Voltaren 50 während der Schwangerschaft. Die Einnahme von Diclofenac in ersten und zweiten Trimenon der Schwangerschaft ist sinnvoll, wenn es kein Risiko für den Fötus gibt. Diese Schmerztabletten sind in den letzten drei Monaten der Schwangerschaft kontraindiziert. Obwohl Diclofenac in geringen Mengen in die Muttermilch übergeht, wird das Medikament nicht für stillende Frauen empfohlen, um unerwünschte Auswirkungen auf das Baby zu vermeiden. Lassen Sie sich mit Voltaren Tabletten in der Stillzeit behandeln, hören Sie das Stillen auf. Da Diclofenac eine Fertilität beeinträchtigen kann, sollten die Patienten mit einem Kinderwunsch die Einnahme des Medikamentes stoppen. Frauen, die die Unfruchtbarkeit behandeln, sollten auf Voltaren verzichten.

Wechselwirkungen von Voltaren 50mg mit anderen Medikamenten

Gleichzeitige Verwendung des Medikaments mit Acetaminethan kann zur Entwicklung von Nierenfunktionstörungen führen.

Ethylalkohol, Glucocorticoide, Corticotropin und Kaliumpräparate erhöhen das Risiko für Nebenwirkungen von Diclofenac seitens des Verdauungssystems.

Die Präparate, die eine Thrombozytenaggregation reduzieren (Antikoagulantien mit direkter und indirekter Wirkung) können das Risiko der Darmblutungen steigern.

Diclofenac senkt den Blutzuckerspiegel bei gleichzeitiger Anwendung mit oralen Antidiabetika und Insulin. Bei gleichzeitiger Arzneiverordnung sollte die Dosierung von Arzneimitteln reduziert werden, die Zuckerspiegel senken.

Das Medikament Voltaren ist in der Lage, die Wirksamkeit von Diuretika und blutdrucksenkenden Medikamenten zu verringern. Bei gleichzeitiger Anwendung mit kaliumsparenden Diuretika erhöht sich das Risiko einer Hyperkaliämie. Darüber hinaus wächst das Risiko von Nebenwirkungen seitens des Harnwegsystems.

Gleichzeitige Einnahme von Voltaren mit Derivaten der Salicylsäure und anderen nicht-steroidalen Entzündungshemmern erhöht das Risiko für die Entwicklung von Diclofenac-Nebenwirkungen.

Colchicin fördert eine Entwicklung von Nebenwirkungen seitens des Magen-Darm-Traktes.

Gleichzeitige Verordnung mit Herzglykosiden, insbesondere mit Digitalispräparaten kann zur Digitalisintoxikation führen.

Diclofenac verstärkt die Nephrotoxizität von Ciclosporin.

Durch die Einnahme von Diclofenac mit Lithiumpräparaten wird die Lithium-Konzentration im Blut erhöht.

Antazida vergrößern die Menge an Diclofenac im Blutplasma.

Wie sollte Voltaren 50 mg aufbewahrt werden?

Voltaren 50 sollte für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden. Nach dem Verfalldatum nicht mehr verwenden. Dauer der Haltbarkeit beträgt 3 Jahre. Voltaren Tabletten 50 mg dürfen nicht wärmer als + 25 gelagert werden.

Sollten die Anzeichen von allergischer Reaktion auftreten, lassen Sie sich sofort ärztlich beraten.

Auch verfügbar unter anderen Handelsnamen

Diclofenac Delodor Vifenac

Kundenbewertungen

0/5
würden uns
einem Freund
empfehlen

Sagen Sie uns

Ihre Meinung!

Bewertung schreiben
KATEGORIEN
Das Team der Apotheke gesundheitsapo.com

Kompetenz

und Erfahrung

Ihre Apotheke im Web

Zur Verbesserung unseres Angebotes verwenden wir Cookies.Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden.Datenschutzrichtlinien