Rufen Sie uns an! Gesundheitsapo.com telefonische Beratung

Wurmmittel in der Apotheke rezeptfrei kaufen

Albendazole

(2)
Albendazol kaufen

Was sind Wurmmittel rezeptfrei?

Die Wurmmittel, auch Antihelminthika sind die Arzneimittel, die zum Bekämpfung der Helminthen (Würmer) im Körper eingesetzt werden.

Darmwürmer leben im Körper vieler Menschen und darüber sprechen verschiedene Erkrankungen, z.B. Verdauungsstörungen, Nierenversagen usw. Anschließend bekommt ein Mensch unterschiedliche Probleme mit seiner Gesundheit und sollte eine langfristige Therapie durchführen. Nur ein hochqualifizierter Arzt kann eine Wurmart bestimmen und effektive Wurmmittel verordnen.

Symptome und Anzeichen der Würmer bei Menschen

Die Übertragung der Wurmeier erfolgt durch fäkal-orale Schmierinfektionen. Die Wurmeier und Wurmlarve gelangen durch ungewaschene Hände in die Nahrungsmittel. Schneller Gewichtsverlust, blasse Haut, Juckreiz am After – so erkennen Sie die Würmer. Andere Indikationen der Helminthen sind folgende:

  • Magen-Darm-Beschwerden. Viele Wurmarten vermehren sich im Darm. Dies führt zu Koliken, Bauchschmerzen, Durchfall. Die durch Helminthen ermittelten Substanzen gelangen in den Magen und verursachen eine Übelkeit und Verstopfungen.
  • Störungen des Nervensystems. Darüber sprechen chronische Müdigkeit, Reizbarkeit, ständige Kopfschmerzen, Schläfrigkeit und Unaufmerksamkeit.
  • Allergie. Besondere Aufmerksamkeit sollte auf die Hautrötungen und Ausschläge geschenkt werden. Zu den Anzeichen von Würmern gehören trockene und rissige Haut, brüchige Haare und Nägel. In schweren Fällen können sich auch Asthma oder Bronchitis entwickeln.
  • Infektionskrankheiten. Solche Erkrankungen treten aufgrund des schwachen Immunsystems auf.

Die Symptome und Lokalisierung jeder Wurmart unterscheiden sich. Die unterstehende Tabelle enthält eine Liste der wichtigsten Wurmarten und ihrer Symptome:

Wurmart

Anzeichen

Spulwürmer (Ascaridida) Sie verursachen meistens die Schwäche und trockenen Husten mit einem schleimig-eitrigen Auswurf, manchmal auch mit Blut. In der 2. Entwicklungsphase führen Sie zu den Verdauungsstörungen. Spulwürmer können auch eine Gelbsucht oder Blinddarmentzündung auslösen.
Madenwürmer (Enterobius vermicularis) Diese Parasiten sind ein Auslöser des Afterjuckens.
Zwergfadenwürmer (Strongyloides stercoralis) Starke allergische Reaktion und eine Dyspepsie sind typische Anzeichen für die Zwergfadenwürmer im Körper.
Schistosoma haematobium Diese Würmer verursachen das Blut im Urin.
Trichinen (Trichinella) Sie führen zu den Gesichtsschwellungen und Bauchkrämpfen.
Peitschenwürmer (Trichuris trichiura) Diese Würmer schaden die Darmflora und verursachen einen Durchfall.
Bandwürmer (Cestoda) Durch das Bandwurm entstehen ein weißer Zungenbelag, ein Schwindel und Durchfall. Der Patient kann auch einen schnellen Herzschlag haben.

Großer Leberegel (Fasciola hepatica)

Diese Parasiten führen zu den Entzündungen der inneren Organe und Magen-Darm-Beschwerden.

Welche Wurmmittel gibt es?

Vor kurzer Zeit wurden pflanzliche Heilmittel als Antihelminthika verwendet. Zum Beispiel ist es seit langen bekannt, dass solche Pflanzen, wie Farn, Rainfarn und Marih zur Behandlung von Parasiten bei Menschen nützlich sind. Gegen Würmer helfen auch die Kürbiskerne und der Knoblauch sehr gut.

Heutzutage gibt es aber die mehreren synthetischen Wurmmittel. Sie sind sicher für unseren Körper, haben keine schädliche Wirkung auf unsere Leber und helfen, die Helminthen schnell loszuwerden.

Man unterscheidet die Engspektrum-Wurmmittel und Breitspektrum-Wurmmittel. Zu den Engspektrum-Wurmmitteln gehören Mebendazol und Praziquante. Breitspektrum-Wurmmittel unterteilen sich in folgende Typen:

  1. Mittel gegen Bandwürmer
  2. Mittel gegen Fadenwürmer
  3. Mittel gegen Plattwürmer

Die Verwendung der Breitspektrum-Wurmmittel wird dadurch begründet, dass es oft schwierig ist, die Art des Parasiten zu bestimmen. Darüber hinaus ist der Körper in vielen Fällen mit Würmer verschiedener Arten infiziert.

Anthelminthika werden meistens in Form der Tabletten hergestellt. Man kann auch andere Darreichungsformen der Wurmmittel in der Apotheke kaufen, z. B. Suspension und rektale Suppositorien. Die Suspensionen sind besser für Kinder geeignet, die Schwierigkeiten beim Schlucken oder Zerkauen haben. Die Suppositorien haben ein Minimum an Nebenwirkungen. Ihre Wirksamkeit ist jedoch begrenzt. Außerdem sind sie ineffektiv gegen Parasiten, die außerhalb des Darms leben.

Es sollte beachtet werden, dass diese Anthelminthika nur gegen erwachsene Würmer wirken. Gegen die Larven sind sie nicht wirksam. So ist es empfehlenswert, einige Wochen nach der ersten Einnahme des Mittels einen weiteren Kurs durchzuführen, um gebliebene Würmer loszuwerden.

Welches Wurmmittel rezeptfrei kaufen? Bevor ein Wurmmittel in der Apotheke rezeptfrei kaufen, wenden Sie an den Arzt. Bei der Auswahl der Medikamente berücksichtigt der Arzt seine Kontraindikationen, Nebenwirkungen und das Alter eines Patienten. Nicht alle Wurmmittel rezeptfrei eignen sich für Kleinkinder sowie für Schwangere.

Wie wirken Wurmmittel bei Menschen?

Die Wirkung von Wurmmitteln bei Menschen kann unterschiedlich sein. Ihr Wirkungsmechanismus besteht nicht darin, die Parasiten zu töten, sondern sie zu lähmen. Dies wird durch spezielle Substanzen in Anthelminthika erreicht, die das Funktionieren des Nerven- und Muskelsystems von Würmern blockieren. Deshalb sterben sie nicht im Darm, sondern lösen sich von den Darmwänden und werden zusammen mit dem Kot ausgeschieden.

Wie sollten Wurmmittel aus der Apotheke richtig angewandt werden?

Da einigt Wurmmittel viele Kontraindikationen und hohe Toxizität haben, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, bevor Wurmmittel rezeptfrei kaufen und anwenden. Dies gilt insbesondere die Fälle, wenn von Warminfektion kleine Kinder und schwangere Frauen betroffen sind.

Bestimmte Anthelminthika sollten zusammen mit Sorptionsmitteln eingesetzt werden, die die Parasiten aus dem Darm entfernen. Die richtige Ernährung spielt auch eine große Rolle, da sie eine Wirksamkeit der Wurmmittel aus der Apotheke erhöht. Es wird empfohlen, würzige, süße und saure Speisen während der Therapie zu vermeiden.

Wie schnell wirken Wurmmittel?

Es kann von einer bis 3 Wochen dauern, bis die Wirkung der Wurmmittel rezeptfrei kommt. Die Bahandlungsdauer unterscheidet sich je nach dem Anti-Wurmittel.

Die Behandlung mit Albendazol kann von 6 bis 28 Tage dauern, je nach dem Befall. Es kann von zwei bis drei Behandlungszyklen durchgeführt werden, bis Würmer weg sind.

Das andere Wurmmittel Helmex nimmt man von 1 bis 28 Tagen ein. Die Behandlungsdauer von Vermox wird vom Arzt bestimmt. In der Regel wird es von einem bis zu mehreren Tagen eingesetzt.

Wie schnell wirkt Wurmmittel bei Kindern?

Die Wurmmittel werden je nach Art der Helminthen im Körper des Kindes verschrieben. Dies sind hauptsächlich Breitspektrum-Wurmmittel, die zuverlässig sind und schnell wirken. Die Anthelmintika für Kinder gelten als sicher, jedoch nur im Fall, wenn sie in einer richtigen Dosis eingenommen werden.

Anwendung der Wurmmittel rezeptfrei als Vorbeugungsmaßnahme

Die Einnahme von Wurmmitteln zur Verhinderung der Infektion wird in 2 Fällen verordnet: wenn einer Ihrer Familienmitglieder die Würmer hat und wenn Sie die Haustiere haben. Die Tabletten gegen Würmer sind in meisten Fällen wirksam, wenn Ihre Erkrankung nicht fortgeschritten ist oder Sie keine Kontraindikationen haben.

In jedem Fall soll man hygienische Verhältnissen befolgen. Man muss die Hände vor dem Essen und nach dem WC waschen, nur gewaschenes Obst oder Gemüse essen, gekochtes Wasser trinken, Kontakt mit wilden Tieren vermeiden. Rohes oder schlecht gebratenes Fleisch sollte auch vermieden werden.

Zur Prävention der Würmer wird es empfohlen, rohe Zwiebel und rohen Knoblauch, rote Paprika, Zitronen und Kürbiskerne regelmäßig zu essen. Wirksamen Hausmittel gegen Würmer sind Wermut, geriebene und in Milch gekochte Karotten und Birkenknospen. Zur Vorbeugung kann man auch jeden Tag ein paar Sauerampferblätter essen.

Wenn Sie Symptome haben, die auf die Helminthen in Ihrem Körper hinweisen, sollte die Behandlung sofort und unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden.

Was tun wenn Wurmmittel nicht hilft?

Wenn ein Wurmmittel nicht hilft, sollte der Arzt ein anderes Medikament verordnen. Heutzutage gibt es eine Reihe der Anthelminthika.


Einzelnachweise

  1. Castro, GA; Baron, S (1996). "Helminths: Structure, Classification, Growth, and Development".
  2. Was sind Helminthen?
  3. Crompton, D. W. T. (1993). Human Nutrition and Parasitic Infection. Cambridge University Press.
  4. Das Medizinlexikon zum Medmachen. URL: https://flexikon.doccheck.com/de/Helminthen
cat_3668
KATEGORIEN

Zur Verbesserung unseres Angebotes verwenden wir Cookies.Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden.Datenschutzrichtlinien